Markt, überkaufter

Ein überkaufter Markt (engl.: overbought market) liegt dann vor, wenn die Nachfrage nach einem oder mehrere Finanzinstrumente im Verhältnis zu den Angeboten übermäßig hoch ist, d.h. es wollen viele Interessenten kaufen aber nur wenige verkaufen. Der Zustand kann auch allgemein als Spekulationsblase bezeichnet werden.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Die Ursachen für einen überkauften Markt sind in verschiedenen Instanzen begründet. Vor Allem aber Ad-hoc-Mitteilungen oder Marktinformationen treiben die Marktteilnehmer dazu, ebenfalls auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Die Käufe erfolgen dabei oftmals schon zu überhöhten Preisen und die Kurse steigen immer stärker in die Höhe.

Bewertet und gemessen werden kann ein überkaufter Markt mit Hilfe von Overbought- oder Oversold-Systemen wie …

… Stochastics,
… Relative Strength Index (RSI),
… Williams R%


Am Beispiel des RSI gelten Aktien mit einem Wert über 70 Prozent als überkauft. Je nach Börsenumfeld können die Werte auf die Finanzinstrumente angepasst werden.

 
  • WhatsApp