Miles & More

"Miles & More" haben Sie sicherlich schon mindestens einmal gehört. Das Programm gibt es seit den 90ern. Inzwischen hat das Prämienprogramm der Lufthansa hunderte Partner. Aber lohnt sich Miles & More auch für Sie? 

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Miles & More – Meilen sammeln

miles-more-logo

Miles & More heißt das Prämienprogramm der Lufthansa. Das Punktesystem besteht bereits seit dem 1. Januar 1993. Damals wurde es mit sieben Partnern in Deutschland gegründet. Inzwischen arbeitet Miles & More mit rund 300 Partnerunternehmen zusammen. Davon stammen mehr als 270 Unternehmen aus den Branchen Shopping, Hotels, Mietwagen, Elektronik, Bücher, Banken und Versicherungen.

Das Unternehmen aus Frankfurt am Main kooperiert zusätzlich mit 40 Airline-Partnern. Darunter sind die 28 Fluggesellschaften aus der Luftfahrtallianz "Star Alliance". Eigenen Angaben zufolge melden sich jeden Monat 150.000 neue Mitglieder bei Miles & More an (Stand: 09/2016).

Hintergründe

miles-more-app

Neben den Online-Auftritten (u.a. miles-and-more.com) betreibt Miles & More auch neun Lufthansa WorldShop-Stores an den Flughäfen Frankfurt, München, Berlin-Tegel, Hamburg und Düsseldorf mit insgesamt mehr als 700 Quadratmetern Verkaufsfläche. In den Online-Shops können Sie mehr als 3.000 Produkte erwerben (Stand: 09/2016).

Miles & More beschäftigt heute rund 250 Mitarbeiter und richtet sich mit dem Programm an Vielflieger. Die Miles & More GmbH ist seit September 2014 eine eigenständige Gesellschaft und 100-prozentige Tochter der Deutschen Lufthansa AG. Eigenen Angaben zufolge hatte das Kundenbindungsprogramm im September 2016 mehr als 29 Millionen Teilnehmer in Europa. Zum Start im Jahr 1993 hat Miles & More mit nur sieben Unternehmen zusammengearbeitet (Stand: 09/2016).

Miles & More bietet Ihnen auch eine iOS-App. Darüber können Sie unter anderem Meilen sammeln, Ihren Status abrufen, sich Prämien aussuchen, ein Meilenziel setzen und Neuigkeiten abrufen. Seit Mitte Oktober 2016 können Sie endlich auch als Android-Nutzer per App auf die Dienste von Miles & More zugreifen. Das Unternehmen hatte bereits Monate vorher davon gesprochen, dass diese Google-Anwendung bald starten soll (Stand: 01/2017).

Teilnahmebedingungen

Sie können sich zwar schnell und einfach online für Miles & More anmelden, Lufthansa hat seine Mitgliedschaften aber an ein paar Bedingungen genknöpft: Sie – bzw. Ihre Kinder oder Enkel – können bereits ab einem Alter von zwei Jahren teilnehmen. Damit will die Fluggesellschaft Kunden bereits in den ersten Jahren an sich binden. Sie müssen Ihren Wohnsitz zudem in einem Land haben, in dem das Vielfliegerprogramm angeboten wird. Auch wenn Sie alle diese Bedingungen erfüllen, kann Ihr Antrag auf Teilnahme ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Zulassung zur Teilnahme am Prämienprogramm der Lufthansa.

Verfahren

Sammeln

miles-more-kreditkarte

Sie können sich online, bei allen Lufthansa- und SWISS-Verkaufsbüros, an den Flughäfen, an Bord der Lufthansa-Flugzeuge und in Reisebüros mit LH-Agenturen für Miles & More anmelden. In der Regel erhalten Sie eine vorläufige Miles & More-Papierkarte, die Sie sofort nutzen können. Mit Ihrer (vorläufigen) Miles & More-Karte können Sie zukünftig bei Flügen und anderen Aktivitäten Meilen sammeln. Sie müssen die Karte nur bei einer Buchung oder einem Kauf vorlegen. Annährend jede dritte Meile wurde 2015 außerhalb von Flugaktivitäten gesammelt, zum Beispiel durch den Einsatz der Miles & More Kreditkarte – von denen Ihnen viele verschiedene zur Auswahl stehen. Sie bekommen bei 150 Online-Shops eine Prämienmeile pro umgesetztem Euro.

Um Meilen zu sammeln, müssen Sie immer Ihre Miles & More Servicekartennummer angeben. Sie erhalten die entsprechende Anzahl an Meilen automatisch auf Ihr Meilenkonto gutgeschrieben. Diese Meilengutschrift kann allerdings bis zu 14 Tage dauern. Sie sollten Belege wie Bordkarten oder Flugscheine dementsprechend lange aufheben, bis sich die Meilen auf Ihrem Konto befinden. Ist die Frist von 14 Tagen verstrichen, können Sie einen Antrag für eine nachträgliche Gutschrift stellen. Fehlen Ihnen Meilen für Linienflüge mit Star Alliance-Partnern oder mit der Lufthansa-Tochter Eurowings, können Sie sich diese nach 14 Tagen über Online-Formulare gutschreiben lassen. Nach sechs Monaten verfallen nicht automatisch gutgeschriebene Meilen.

Kaufen können Sie Meilen übrigens nicht mehr. Dies war bis vor einigen Jahren noch möglich. Miles & More hat auch den Service "Meilen verschenken" aus dem Programm genommen.

Einlösen

miles-more-webseite

Sie sollten beachten, dass Meilen personengebunden sind. Sie können diese also nicht auf andere Teilnehmer übertragen. Sie können Ihre gesammelten Meilen aber bei hunderten Partnerunternehmen einlösen. Über diese Produkte oder Dienstleistungen können Sie natürlich frei verfügen und zum Beispiel an Freunde oder Familienmitglieder verschenken.

Unter den Partnerunternehmen sind Fluggesellschaften, aber auch viele Unternehmen ohne direkte Verbindung zur Luftfahrt, zum Beispiel Hotels, Banken und Versicherungen. Entsprechend wurde 2015 ähnlich wie beim Sammeln auch jede dritte Meile außerhalb der Luftfahrt eingelöst. Sie können Ihre Meilen über folgende Wege einlösen:

  • für Produkte oder Dienstleistungen
  • für Gutscheine (bei mehr als 20 Handelspartnern)
  • für Flüge
  • spenden an
    • help alliance
    • SOS-Kinderdörfer weltweit

Neben den Online-Shops und den stationären Läden können Sie Ihre Meilen auch über den WorldShop-Katalog einlösen. Die Kataloge erscheinen vier Mal pro Jahr. Auf Wunsch können Sie sich diese nach Hause schicken lassen. Sie sind aber auch auf Kurzstreckenflügen von Lufthansa verfügbar. Die Prämien des WorldShop-Versandhandels können Sie sich in alle 28 EU-Länder und in die Schweiz schicken lassen. Laut Miles & More sind 2015 mehr als 240.000 Bestellungen eingegangen. Sie können Miles & More-Produkte ab 3.000 Meilen auch teilweise oder vollständig mit Ihren Meilen bezahlen.

Miles & More arbeitet auch mit Payback zusammen. Dadurch ist auch die Konvertierung von Prämienmeilen und Punkten möglich. Sie können also als Miles & More-Teilnehmer bei Payback gesammelte Punkte 1:1 in Prämienmeilen umwandeln.

Prämienmeilen vs. Statusmeilen

Was genau ist der Unterschied zwischen Prämienmeilen vs. Statusmeilen? Prämienmeilen können Sie – wie der Name bereits sagt – gegen Miles & More-Prämien eintauschen. Diese Meilen bekommen Sie gutgeschrieben, wenn Sie

  • mit Partnern der Star Alliance fliegen,
  • mit anderen Airline-Partnern fliegen,
  • bei Hotel-Partnern buchen,
  • bei Mietwagen-Partnern buchen,
  • Umsätze mit Ihrer Miles & More Kreditkarte tätigen oder
  • bei Meilenaktionen von
    • Austrian Airlines Group
    • LOT Polish Airlines
    • Lufthansa
    • SWISS
    • bei Partnern aus verschiedenen Branchen aktiv werden.

Sie bekommen für jede Gutschrift Prämienmeilen.

Bei Statusmeilen verrät der Name bereits den Zweck, denn je mehr Meilen Sie sammeln, desto höher ist Ihr Status. Damit können Sie zum Frequent Traveller oder Senator aufsteigen. Sie bekommen Statusmeilen bei Linienflügen mit:

  • Adria Airways
  • Air Dolomiti
  • Austrian Airlines Group
  • Brussels Airlines
  • Croatia Airlines
  • Eurowings (einschließlich Germanwings-Flüge)
  • LOT Polish Airlines
  • Lufthansa
  • Lufthansa Regional
  • Luxair
  • SWISS
  • und allen Star Alliance-Partnern

miles-more-karten

Haben Sie innerhalb eines Kalenderjahres insgesamt 35.000 Statusmeilen gesammelt, steigen Sie zum Frequent Traveller auf. Bei 100.000 Statusmeilen werden Sie zum sogenannten Senator. HON Circle Member werden Sie, wenn Sie 600.000 Meilen in zwei aufeinander folgenden Kalenderjahren gesammelt haben – allerdings nur auf Flügen in der First und Business Class sowie im Best-Tarif der Germanwings. Ein Status gilt jeweils für einen Zeitraum von zwei Jahren bis jeweils Ende Februar. Erreichen Sie die jeweilige Anzahl der Meilen erneut, verlängert sich Ihr Status automatisch um weitere zwei Jahre.

Eine Besonderheit gibt es bei beiden Prämienarten zu beachten: Als Inhaber einer Miles & More Credit Card Gold, einer Lufthansa Frequent Traveller Credit Card oder einer Lufthansa Senator Credit Card können Sie seit Oktober 2014 Prämienmeilen in Statusmeilen eintauschen.

Gültigkeit der Prämienmeilen

Sie sollten Ihre Prämienmeilen ab dem Datum der Aktivität innerhalb von 36 Monaten einlösen, da sie danach ihre Gültigkeit verlieren. Die Meilen verfallen jeweils zum Quartalsende, wenn sie nicht eingesetzt werden. Sind Sie bereits Mitglied mit einem hohen Status (Frequent Travellers, Senators oder HON Circle Members), verfallen Ihre Meilen nie. Ihre Meilen verfallen auch nicht, wenn Sie mindestens eine internationale Miles & More Credit Card besitzen und monatlich mindestens einen meilenfähigen Umsatz tätigen.

Sie erhalten rund alle zwei Monate einen Newsletter, in dem Sie über den Status Quo Ihrer Meilen informiert werden, die zum Ende des Quartals verfallen. Sie können den Stand aber auch jederzeit online in Ihrem Account nachvollziehen.

Miles & More-Konkurrenten

Es gibt viele Alternativen zu Miles & More. Allerdings hängt die Entscheidung über Ihr Vielfliegerprogramm von vielen Faktoren ab: Mit welchen Airlines fliegen Sie in der Regel? Welche Strecken legen Sie meist in einem Jahr zurück? Wie häufig fliegen Sie?

Miles&Smiles

turkish-airlines

Turkish Airlines (TK) bietet Ihnen zum Beispiel das eigene Prämienprogramm namens "Miles&Smiles" an. Auch hier können Sie – wie bei den meisten Programmen dieser Art – Meilen sammeln und in Prämien eintauschen. TK kooperiert dafür unter anderem mit:

  • Air Canada
  • Air China
  • Air India
  • Air New Zealand
  • Asiana Airlines
  • Austrian Airlines
  • Brussels Airlines
  • EgyptAir
  • Scandinavian Airlines
  • Singapore Airlines
  • South African Airways
  • United Airlines

SkyTeam

Nach Star Alliance ist SkyTeam mit 20 Mitgliedern weltweit die zweitgrößte Luftfahrtallianz. Als Mitglied können Sie Meilen bei allen Mitgliedsairlines Meilen sammeln und in Prämien eintauschen. Sie sammeln auch Statusmeilen, um im Programm weiter aufzusteigen. Das sind einige ausgewählte Programme teilnehmender Airlines:

  • Flying Blue von Air France/KLM
  • Aeroflot Bonus von Aeroflot
  • SkyMiles von Delta
  • Suma von AirEuropa
  • Eastern Miles von China Eastern
  • SKYPASS von Korean Air

oneworld Alliance

oneworld-alliance

Die globale Luftfahrtallianz oneworld Alliance besteht seit 1999 und hat 14 Mitglieder. Zu der Allianz gehören unter anderem die folgenden Partner:

  • airberlin
  • American Airlines
  • Finnair
  • Iberia
  • Japan Airlines
  • Malaysia Airlines
  • Qantas
  • Qatar Airlines

Emirates Skywards

Emirates Skywards heißt das Bonusprogramm der Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch hier können Sie Meilen sammeln, Ihren Status steigern und Prämien sammeln. Zu den Partnern gehören unter anderem:

  • Alaska Airlines
  • easyJet
  • Japan Airlines
  • Jet Airways
  • Korean Air
  • Qantas
  • South African Airways

Sicherheit und Datenschutz

laptop-sicherheit

Miles & More erhebt folgende Daten von Ihnen:

  • Miles & More-Kartennummer
  • Stammdaten: Persönliche Daten aus dem Anmeldeformular und freiwillige persönliche Angaben
  • Programmdaten: Daten, die beim Sammeln und Einlösen von Meilen anfallen
  • Statusdaten: Ihr Status und die Anzahl Ihrer Statusmeilen
  • Onlinedaten: Klickdaten aus Surfverhalten
  • weitere Daten, um auf Sie zugeschnittene Angebote zu erhalten

Die Mitherausgeber und Partner von Miles & More tauschen keine Teilnehmerdaten untereinander aus. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group verwalten Ihre persönlichen Daten und Programmdaten (siehe oben) in einer Datenbank. Sie werden aber nur von Miles & More-Partnerunternehmen kontaktiert, wenn Sie Ihre Mitgliedschaft bei diesem abgeschlossen haben oder die ausdrückliche Erlaubnis erteilt haben. Das Unternehmen hinter dem Programm hat zudem versichert, dass es keine Teilnehmerdaten an Dritte verkauft.

Miles & More setzt auf der Webseite miles-and-more.com Cookies ein. Das Programm will zum einen das Userverhalten vereinfachen und zum anderen Ihr Surfverhalten analysieren. Damit werden zum Beispiel Voreinstellungen wie die Sprache gespeichert. Miles & More speichert mithilfe von Cookies jedoch keine personenbezogenen Daten.

Vor- und Nachteile von Miles & More

Vorteile

  • unbegrenzte Meilengültigkeit bei Miles & More Credit Card Gold
  • größtes Vielfliegerprogramm
  • weltweit vertreten
  • iOS-App
  • viele Anmeldemöglichkeiten
  • sofort nutzbar durch vorläufige Papierkarte
  • Meilen spenden

Nachteile

  • persönliche Daten werden gesammelt
  • Meilen haben meist ein Ablaufdatum
  • Airline-gebundenes Programm
  • eigene App nur für iOS
  • Teilnahme-Bedingungen: kein Rechtsanspruch auf Mitgliedschaft
  • teils langwieriger Prozess für Gutschrift der Meilen
  • Meilen kaufen/verschenken nicht möglich
  • Meilen sind personengebunden
  • Status gilt nur für zwei Jahre
  • Prämienmeilen laufen nach 36 Monaten ab
Bildquellen:

Miles & More-Bilder: miles-and-more.com
Turkisch Airline-Bild: turkishairlines.com
Oneworld-Bild: oneworld.com
Online-Sicherheit: © Scantynebula | Dreamstime.com

Beliebte Girokonten

  • Onlinekonto

    1 x im Monat weltweit kostenlos Geld abheben

    Mehr Infos

  • DKB-Cash

    0 Euro Kontoführung, Rabattprogramm

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp