Finanzkonglomerat

Finanzkonglomerate sind grob gesagt Zusammenfassungen zu Unternehmensgruppen, d.h. es handelt sich um Konzerne, die gemeinschaftlich in verschiednen Bereich tätig sind (= Mischkonzerne). Bei den Finanzkonglomeraten beziehen sich die einzelnen Unternehmen hauptsächlich auf den Finanzmarkt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die rechtliche Grundlage bildet unter Anderem die Finanzkonglomerate-Richtlinie und das Kreditwesengesetz (KWG). Demnach handelt es sich bei den Finanzkonglomeraten um eine Unternehmensgruppe bestehend aus

1.
-> einem Mutternternehmen,
-> dessen Tochterunternehmen und
-> die Unternehmen, an denen die obigen zwei beteiligt sind

2.
-> Unternehmen einer horizontalen Unternehmensgruppe (gleiche Finanzbranchen)

3.
-> einer Spitze aus einem beaufsichtigten Finanzkonglomeratsunternehmen, das in irgendeiner Weise in der Finanzbranche integriert ist

4.
->grundsätzlich min. 1 Unternehmen aus der Versicherungsbranche und
-> min. 1 Unternehmen aus der Banken- und Wertpapierdienstleistungsbranche

5.
-> Unternehmen mit vorwiegender (nicht zwingend ausschließlicher) Tätigkeit in der Finanzbranche (min. Anteil an der Bilanzsumme = 40 %)

Außerdem wird zur Einstufung als Finanzkonglomerat gefordert, dass die konsolidierte (gefestigte) und aggregierte (zusammengefasste) Tätigkeit der Unternehmen sowohl in der Versicherungsbranche als auch in der Bank- oder Wertpapierdienstleistungsbranche erheblich ist (branhcenübergreifende Tätigkeit).

Durch Finanzkonglomerate setzen die Unternehmen ihre Allfinanzpolitik um und breiten sich auf dem markt immer weiter aus. Vereint werden hierbei vor Allem die 3 Sektoren

- Bankgeschäft
- Versicherungswesen
- Bauspargeschäft

Beaufsichtigt werden diese durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Bundesanstalt stellt also in jedem Fall zunächst einmal fest, in wie weit branchenübergreifend tätige Unternehmensgruppen als Finanzkonglomerate anzusehen sind.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp