Deutscher Aktienindex (DAX)

Der Deutsche Aktienindex, kurz DAX, ist der Leitindex des deutschen Aktienmarktes und spiegelt die 30 größten sowie umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland wider. Während der DAX anfangs nur als Ergänzung zu den bereits bestehenden Indizes gedacht war, entwickelte er sich mittlerweile zum offiziellen und wichtigsten Index an der deutschen Börse.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Entwickelt wurde der Deutsche Aktienindex am 11. Januar 1988 durch die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) in Zusammenarbeit mit der Börsen Zeitung und der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Wertpapierbörsen. Als Basiszeitpunkt wurde der 31. Dezember 1987 festgelegt, wo der DAX mit einer Basiszahl von 1.000 Punkten notierte. Steht der Index heute beispielsweise bei 4.000 Punkten, so bedeutet dies, dass sich die gewichteten Aktienkurse im DAX unter Berücksichtigung der Dividendenzahlungen seit dem Basiszeitpunkt vervierfacht haben. Mitte 2015 erreichte der DAX erstmals eine Notierung von über 10.000 Punkten.

Die Gewichtung der Aktien im Deutschen Aktienindex, die einmal jährlich im September überprüft wird, erfolgt nach den in Umlauf befindlichen Aktien, dem sogenannten Streubesitz, der mindestens fünf Prozent betragen sollte, sowie der Marktkapitalisierung der Aktiengesellschaften (AG). Aktienkursentwicklungen jener Gesellschaften, die prozentual stark im DAX vertreten sind, haben demzufolge auch einen größeren Einfluss auf die Entwicklung des Index‘ als andere Werte. Weitere Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um im DAX gelistet zu werden, sind beispielsweise:

•    Hauptsitz in Deutschland oder
•    Hauptumsatz an der FWB mit Firmensitz in einem EU- oder EFTA-Staat
•    Zulassung zum Prime Standard (Teilmarkt an der FWB)
•    ständiger Handel im Xetra (Computerhandel)

Die Kursberechnung des DAX‘ basiert auf dem elektronischen Börsenhandelssystem XETRA. Sie erfolgt im Sekundentakt und beginnt börsentäglich um 9 Uhr, sofern mindestens 20 der 30 DAX-Unternehmen Kursnotierungen aufweisen können. Der Schluss ist auf 17:30 Uhr festgesetzt.

Derzeit (Stand April 2016) sind die folgenden Unternehmen Mitglied im DAX:

  • adidas
  • Allianz
  • BASF
  • Bayer
  • Beiersdorf
  • BMW
  • Commerzbank
  • Continental
  • Daimler
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Börse
  • Deutsche Post
  • Deutsche Telekom
  • E.ON
  • Fresenius
  • Fresenius Medical Care
  • HeidelbergCement
  • Henkel
  • Infineon
  • Linde
  • Lufthansa
  • Merck
  • Münchner Rück
  • ProSiebenSat1 Media
  • RWE
  • SAP
  • Siemens
  • thyssenkrupp
  • Volkswagen
  • Vonovia
 
  • GooglePlus
  • WhatsApp