Beta (Betafaktor)

Grundsätzlich ist Beta in der Finanzwelt eine Maßgröße und misst die Schwankung (Volatilität) eines Finanztitels, d.h. Investments. Es gilt daher auch als Risikomaß in der Finanzierung beispielsweise für Aktien etc.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Ausgehend davon wird der Betafaktor abgeleitet. Er beschreibt die Beziehung zwischen der Schwankungsbreite eines Investments zum Gesamtmarkt. In der Regel wird hiermit die Kursentwicklung einer Aktie im Verhältnis zum jeweiligen Index festgestellt. Dabei gilt:

- Betafaktor < 1 -> Kursschwankung der Aktie war schwächer als der Index (die geringste Größe ist dabei 0)

- Betafaktor = 1 -> Kursverlauf der Aktie entsprechend dem Index

- Betafaktor > 1 -> Kursschwankungen der Aktie waren größer als beim Index (die höchste Größe ist dabei 2)

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp