Bankangestellte(r)

Bankangestellte sind Mitarbeiter eines Geld- oder Kreditinstitutes. Sie sind im Finanzsektor tätig und werden heutzutage auch abgekürzt als Banker bezeichnet. Sie sind also ein Organ einer als Kapitalanlagegesellschaft organisierten Bank.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Bezeichnung dient dabei als Oberbegriff für alle Bankmitarbeiter wie Bankkaufleute, Finanzberater, Kundenbetreuer oder Kundenberater etc. Bankangestellte stehen in ständigem Kundenkontakt. Je nach Einsatzgebiet können auch ihre Tätigkeiten variieren. Die folgenden Aufgaben zählen zu den Haupttätigkeiten eines Bankers:


  • Verwaltung von Konten

  • Beratung zu Kredit- und Anlagemöglichkeiten

  • Durchführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

  • Prüfung der Kreditwürdigkeit

  • Analyse von Bilanzen (Firmenkundenbereich)

  • nationaler und internationaler Wertpapierhandel

  • Analyse von Kursschwankungen an der Börse

  • Kostenrechnung

  • Controlling

  • Inventur

  • Statistik
    etc.


Grundsätzlich kann man sagen, dass Bankangestellte eine hohe Eigenverantwortung haben. Sie sind relativ großem Stress ausgesetzt und müssen bezüglich des Kundenkontaktes aufgeschlossen und redegewandt sein.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp