Allianz SE

Die Allianz SE (SE = Societas Europaea) ist eine der größten Versicherungs- und Finanzdienstleister der Welt in Form einer europäischen Aktiengesellschaft (AG). Aktuell zählt er zu den größten, nach Umsatz gemessenen Unternehmen in Deutschland. Der Unternehmenssitz befindet sich heute in München.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Unternehmensgründung


Gegründet wurde das Unternehmen am 17. September 1889 von Carl von Thieme und Wilhelm von Finck mit damaligem Sitz in Berlin als eine deutsche Aktiengesellschaft. Der Geschäftsbetrieb wurde im Jahre 1890 aufgenommen und seit 1949 ist der Unternehmenssitz in München. Der Grund für die Umsiedlung der Hauptverwaltung war die Blockade Berlins und die damit verbundene Isolation. Die Umwandlung in eine europäische Aktiengesellschaft (SE) wurde 2006 vollzogen. Schon 5 Jahre nach der Gründung wurde die Aktie der Allianz an der Berliner Börse gehandelt.

Allianz Lebensversicherungs-AG


Im Jahre 1922 wurde die Tochtergesellschaft Allianz Lebensversicherungs-AG gegründet. Bis Ende der Zwanziger kamen durch Fusionen mehrere Versicherungen und Banken hinzu. Während der NS-Zeit, wurden neue Geschäftsfelder erschlossen. Jüdische Versicherungen wurden fast vollständig von der Allianz übernommen und so konnte der Kundenstamm vergrößert werden. Ende der fünfziger Jahre wurden die Auslandsgeschäfte wieder aufgenommen.

Allianz expandiert weltweit


Ihre erste Filiale im Ausland wurde 1893 in London eröffnet. Bereits wenige Jahre nach ihrer Gründung (z. B. im Jahre 1903 (Erdbeben in San Francisco) und 1912 (Untergang der Titanic)) musste die Allianz erhebliche Versicherungssummen auszahlen. Man eröffnete eine Filiale in Italien (1966), expandierte bis nach Süd Amerika (1974) und nahm schließlich die Geschäfte in den USA wieder auf (1976).

Im Zuge der Wiedervereinigung 1990 wurden die staatlichen Versicherungen der DDR von der Allianz übernommen. In den neunziger Jahren wurde der Konzern weiter ausgebaut und zur Jahrtausendwende erstmals an der New Yorker Börse notiert. Ein Jahr später übernahm man die Dresdner Bank (Sitz: Frankfurt am Main) mit der sie noch heute stark am Markt tätig ist.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp