Abwartehaltung

Die Abwartehaltung, auch “wait-and-see position“ oder „Attentismus“ ist eine Verhaltensweise von Teilnehmern des Finanzmarktes. Sowohl die Käufer als auch ab und zu die Verkäufer halten sich auf Grund bestimmter Erwartungen zu eventuellen Veränderungen am Markt zurück.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

In der Regel erhoffen sich die Anleger eine günstige Kursentwicklung bezüglich ihrer Anlage und Kreditnehmer bessere Konditionen für ihre Kreditaufnahme. So verhält sich auch die andere Partei, d.h. die Kapitalnehmer und Kreditgeber.

Auch in der Tätigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) ist eine Abwartehaltung wieder zu finden. Hier bedeutet sie, dass die Zentralbank es vermeidet, eine ihrer Maßnahmen (egal, in welcher Hinsicht) einzusetzen, dafür aber Kommentare zu den Entwicklungen auf dem Finanzmarkt abgibt. Dabei nimmt sie keine Rücksicht auf eventuelle Aufforderungen durch die Öffentlichkeit.

 
  • WhatsApp