Outperformer, Outperform

Als Outperformer (auch Outperformance) bezeichnet man jene Wertpapiere, deren Wertentwicklung im Allgemeinen als besser eingeschätzt wird, als die übrigen Papiere des Gesamtmarktes bzw. als andere einzelne Wertpapiere.

Definition weiterlesen
Onlinekonto auf Bezahlen.de
Onlinekonto auf Bezahlen.de

Wird eine Wertpapier also als Outperformer bezeichnet, so kann man das als Kaufempfehlung ansehen, da die Kursentwicklung als überdurchschnittlich positiv eingeschätzt wird. Diese Finanzinstrumente ermöglichen dem Anleger somit eine überproportionale Entwicklung des Gewinns.

Den Startpunkt, ab dem ein Wertpapier als Outperformer gerechnet wird, nennt man Strike. Wird diese Schwelle überschritten, beginnt die überproportionale Wertentwicklung und somit die überdurchschnittlichen Gewinnchancen.

 
  • WhatsApp