EU-Bankenvereinigung

Die EU-Bankenvereinigung ist eher bekannt als European Banking Federation, kurz EBF, und stellt die Spitzenvertretung des europäischen Bankensektors mit Sitz in Brüssel dar (EU- und EFTA-Länder).Die Vereinigung repräsentiert rund 5.000 europäische Kreditinstitute aus 31 Ländern - von groß bis klein. Gegründet wurde die EBF bereits im Jahre 1960.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die EU-Bankenvereinigung tritt als Forum auf, wo die Banken …

… Praxiserfahrungen austauschen,
… gesetzgebende Vorschläge und Initiativen debattieren sowie  
… gemeinsame Standpunkte einnehmen.

Das EBF repräsentiert, schützt und fördert die Interessen seiner Mitglieder. Zudem unterstützt und fördert es die Entwicklung der Industrie und bietet wertsteigernde Informationen sowie effizienten und professionellen Service an. Neue Mitglieder können außerdem mit der hilfreichen Unterstützung der EBF rechnen.

Zu den Mitgliedern der EU-Bankenvereinigung zählen unter Anderem:

Österreich -> Verband Österreichischer Banken & Bankiers
Belgien -> Febelfin
Dänmark -> Finansrådet - Dansk Pengeinstitutters Forening
Frankreich -> Association Française des Banques
Deutschland -> Bundesverband Deutscher Banken
Luxembourg -> Association des Banques et Banquiers du Luxembourg
Schweiz -> Swiss Bankers Association
United Kingdom -> The British Bankers' Association
etc.

Daraus lässt sich erkennen, dass die EU-Bankenvereinigung ein Zusammenschluss der nationalen Verbände der privaten Banken darstellt (Verband von Verbänden).

 
  • WhatsApp