Bilanzkosmetik

Bilanzkosmetik (engl.: windowdressing) ist eine umgangssprachliche und bildlich gesprochene Bezeichnung für die Verschönerung der Bilanz eines Unternehmens mit allen erlaubten Mitteln.

Definition weiterlesen
Onlinekonto auf Bezahlen.de
Onlinekonto auf Bezahlen.de

Mit diesem Instrument haben die Unternehmen folgende Ziele:

- Anlegervertrauen schaffen
- mehr Gewinne durch mehr Anleger
- steuerliche Vorteile etc.

Die Betriebe versuchen, ihr Ergebnis ihren Vorstellungen entsprechend zu beeinflussen, d.h. sich ärmer oder reicher zu machen, als man eigentlich ist. Dies erfolgt durch

- niedrigere Bewertung der Vermögensgegenstände -> höherer Aufwand
- Wechsel von linearer auf degressive Abschreibung
- Verkauf niedrig bewerteter Vermögensgegenstände zum höheren Verkehrswert
- Umschichtung von Beständen etc.

Die Öffentlichkeit wird dadurch manipuliert und in die Irre geführt. Allerdings ist es heutzutage eher schwierig, die Bilanz dermaßen zu beeinflussen, da es ausreichend gesetzliche Vorschriften und Regelungen gibt, die diese Manipulation enorm einschränken.

 
  • WhatsApp