Mit welchen Handys kann ich mobil bezahlen?

Für Sie dreht sich seit Jahren alles um die mobile Bezahlung? Dann wollen Sie sicherlich auch ein Smartphone nutzen, mit dem Sie mobil bezahlen können. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Modellen das geht.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Mit diesen Geräten und Alternativen bezahlen Sie mobil

Inhaltsverzeichnis

  1. Kann ich mit jedem modernen Smartphone NFC nutzen?
  2. Hat jede mobile Bezahlung mit NFC zu tun?
  3. Brauche ich ein Smartphone um NFC zu nutzen?
  4. Kann ich mit dem Handy auch im Ausland bezahlen?
  5. Kann ich mit dem Smartphone auch im Internet bezahlen?
  6. Jedes Smartphone ermöglicht Ihnen mobile Zahlungen

mpayment-smartphone

Bei der Wahl des richtigen Smartphones zur mobilen Bezahlung müssen Sie allen voran darauf achten, dass das Gerät NFC hat. Dabei handelt es sich um die Abkürzung für Near Field Communication. Diese moderne Technologie macht es möglich, dass Sie mit Ihrem Smartphone oder Ihrer Kreditkarte durch das einfache „Annähern“ an das Lesegerät bezahlen können. Alternativ können Sie mittlerweile teilweise auch mit einem QR-Code bezahlen. Dafür benötigen Sie kein spezielles Smartphone.

Kann ich mit jedem modernen Smartphone NFC nutzen?

Sie fragen sich nun vermutlich zurecht, ob Sie auch mit jedem modernen Smartphone NFC nutzen können. Dem ist leider nicht so, denn nicht alle Hersteller verbauen auch in jedem Smartphone einen NFC-Chip. Besonders günstigere Smartphones kommen meist ohne einen NFC-Chip daher. Wenn ein solcher Chip nicht im Smartphone verbaut ist, können Sie mit diesem auch nicht mobil bezahlen – zumindest nicht via NFC. Sie sollten sich also vor dem Kauf eines Smartphones immer darüber informieren, ob ein NFC-Chip verbaut ist oder nicht. Bei den meisten Premium-Smartphones ist NFC allerdings eine Selbstverständlichkeit. Eine kurze Nachfrage oder Prüfung schadet dennoch nicht.

Welche Hersteller verkaufen Handys mit NFC?

Die Wahl des Herstellers ist für die mögliche mobile Bezahlung meist weniger relevant. Alle größeren Handyfirmen verbauen in ihren Spitzenmodellen einen NFC-Chip. In günstigeren Geräten ist dagegen oft kein Chip verbaut. Einzig bei Apple (ab dem iPhone 7) und wenigen anderen ausschließlichen Premium-Herstellern wie OnePlus ist jedes neu verkaufte Smartphone mit einem NFC-Chip versehen. Ansonsten sollten Sie sich bei Modellen aller Hersteller vergewissern, ob eine mobile Bezahlung mit dem Smartphone möglich ist oder nicht.

Welche Handys haben immer NFC?

Bei gleich mehreren Smartphone-Modellen können Sie sich darauf verlassen, dass NFC zum Standard gehört. Wir wollen Ihnen in diesem Ratgeber überblicksweise einige bekannte Handys vorstellen, bei denen NFC zum Standard gehört:

Smartphones mit NFC

Neben diesen bekannten Smartphones beziehungsweise Smartphone-Reihen, haben auch einige andere Hersteller Geräte mit NFC im Angebot. Dazu gehören unter anderem LG, Huawei, Blackberry, Google und ZTE. Informieren Sie sich bei diesen Herstellern am besten bei jedem Modell einzeln, ob eine mobile Bezahlung möglich ist oder nicht.

Gibt es eine Alternative zu einem NFC-Chip?

mpass-nfc

Ihr Smartphone hat keinen NFC-Chip? Dann sind Sie vermutlich auf der Suche nach einer Alternative. Leider wurde ein alternatives System mit einem sogenannten NFC-Sticker wieder eingestellt. Das unter dem Namen mpass bekannte System konnte sich auf dem Markt nicht durchsetzen und wird entsprechend nicht weiterfolgt. Sie müssen also ein Smartphone mit NFC-Chip haben, ansonsten können Sie mit diesem auch nicht via NFC mobil bezahlen. Sollte Ihnen die Bezahlung per NFC wichtig sein, sollten Sie sich also unbedingt schon bei der Wahl des Smartphones darüber informieren. So können Sie sicherstellen, dass Sie auch mit Ihrem Smartphone einkaufen gehen können.

Hat jede mobile Bezahlung mit NFC zu tun?

Wenn Sie kein Smartphone mit NFC haben, bedeutet das allerdings noch nicht, dass Sie gar nicht mobil bezahlen können. Es gibt einige Systeme, die auf Basis eines sogenannten QR-Codes funktionieren. Ein gutes Beispiel dafür ist der Service Payback Pay, der besonders seit dem Jahr 2016 an Marktanteilen gewinnt. Verfügbar ist Payback Pay bislang allerdings nur bei ausgewählten Payback-Händlern wie dm oder Rewe. Ob Payback Pay mittelfristig auch bei anderen Händlern beziehungsweise bei allen Payback-Händlern verfügbar sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Wie funktioniert Payback Pay?

Die Alternative zur mobilen Bezahlung mit dem Smartphone funktioniert nach einem vergleichsweise einfachen Muster. Sie müssen einzig und allein die neueste Version der Payback-App auf Ihrem Smartphone (nur Android und iOS) haben und können dort dann Ihre Bankdaten hinterlegen. Notwendig ist für die Zahlung mit Payback Pay die Hinterlegung Ihrer IBAN in der Applikation. Diesen Schritt müssen Sie danach noch bestätigen, indem Sie eine Verifizierungs-PIN (Payback führt dafür eine Lastschrift über einen Cent aus, deren Verwendungszweck Sie die PIN entnehmen können) in der App eingeben. Die Zahlungssumme von einem Cent wird Ihnen danach wieder zurückerstattet. Sobald Sie Payback Pay eingerichtet haben, müssen Sie noch eine PIN für die mobile Zahlungsweise festlegen. Alternativ können Sie auch Ihren Fingerabdruck nutzen. Immer wenn Sie mit Payback Pay bezahlen wollen, müssen Sie sich nur kurz verifizieren und erhalten dann sofort einen QR-Code, den Sie auf das Lesegerät legen können. Ihre Zahlung wird folglich automatisch durchgeführt. Die Zahlungssumme wird dabei über das Lastschrift-Verfahren auf Ihrem Bankkonto belastet.

 

Brauche ich ein Smartphone, um NFC zu nutzen?

payback-app-bezahlen

Doch was tun, wenn Payback Pay nicht zur Verfügung steht? Dann können Sie natürlich alle traditionellen Zahlungsweisen nutzen. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit: Kreditkarten mit NFC-Funktionalität. Diese sind sozusagen der Ersatz für eine Zahlung mit dem Smartphone. Auch fast alle neu herausgegebenen Kreditkarten kommen heutzutage mit einem NFC-Chip daher. Einige ältere Kreditkarten (in den vergangenen zwei bis drei Jahren herausgegeben) haben ebenso bereits einen NFC-Chip. Dieser ermöglicht es Ihnen, mit Ihrer Kreditkarte schneller zu bezahlen.

Woran erkenne ich, ob meine Kreditkarte NFC-fähig ist?

Wenn Ihnen bei der Zusendung der Kreditkarte nicht mitgeteilt wurde, ob Ihre Karte NFC-fähig ist, können Sie das ganz einfach erkennen. Für NFC gibt es ein internationales Symbol, das aus drei Halbkreisen besteht. Diese werden von links nach rechts immer größer und sollen ein Symbol für den Funk-Standard, der bei NFC zum Einsatz kommt, darstellen. Wenn auf Ihrer Kreditkarte dieses Symbol zu finden ist, können Sie sicher sein, dass diese auch NFC-fähig ist.

Gibt es NFC bei allen Kreditkartenanbietern?

In Deutschland können Sie Kreditkarten von American Express, Mastercard und Visa beantragen. Unabhängig von der Kreditkartenfirma erhalten Sie dabei heutzutage fast immer eine Kreditkarte mit NFC. American Express gibt mittlerweile sogar jede einzelne Karte mit NFC heraus. Bei Visa und Mastercard gibt es noch leichte Unterschiede. Das liegt daran, dass Kreditkarten von Visa und Mastercard von Partnerbanken und nicht direkt vom Kreditkartenanbieter herausgegeben werden.

Wie funktioniert eine Zahlung mit NFC?

Die Zahlung mit NFC funktioniert bei Kreditkarten im Prinzip genauso wie auch die mobile Zahlung mit einem Smartphone. Sie ziehen Ihre Kreditkarte aus dem Geldbeutel und halten Sie in kurzem Abstand an das Lesegerät. Damit wird automatisch die Zahlung durchgeführt. Für alle Zahlungen bis 25 Euro ist dabei keine Eingabe einer PIN notwendig. Wenn die Summe über 25 Euro liegt, können Sie natürlich dennoch per NFC bezahlen. Sie müssen dann einzig und allein danach noch Ihre PIN eingeben, um die Zahlung zu verifizieren.

So funktioniert die Zahlung mit NFC:

 

Kann ich mit dem Handy auch im Ausland bezahlen?

Wenn Sie ein Smartphone mit NFC haben, wollen Sie dieses sicherlich nicht nur in Deutschland einsetzen. Praktischerweise können Sie mit Ihrem Handy ohne Probleme auch im Ausland bezahlen. Die Infrastruktur für die NFC-Zahlung ist in vielen Ländern der Welt sogar deutlich besser als in Deutschland. Sie können also bei noch mehr Händlern schnell und einfach mit Ihrem Smartphone bezahlen. Wichtig ist dabei einzig und allein, dass ein Händler eine NFC-Zahlung mit Kreditkarten akzeptiert. Achten Sie auch darauf, dass manche Händler keine Kreditkarten von American Express akzeptieren.

Wo ist eine Bezahlung mit dem Handy noch nicht möglich?

mpayment-muffin

In einigen Ländern der Welt steht Ihnen die Zahlung mit dem Smartphone leider noch nicht zur Verfügung. Besonders in weniger entwickelten Ländern werden Sie sich schwertun, Annahmestellen zu finden. Auch in Deutschland gibt es noch immer zahlreiche Händler, die keine Zahlungen mit dem Smartphone akzeptieren. Generell besteht die Möglichkeit allerdings in allen Ländern Westeuropas. Auch in Osteuropa können Sie mittlerweile bei sehr vielen Händlern mit Ihrem Smartphone via NFC bezahlen. Dasselbe gilt für Nordamerika und Australien. In Asien (mit Ausnahme einiger Vorreiter wie Südkorea oder Japan) sollten Sie ebenfalls eine Alternative zur Hand haben. Nur sehr selten können Sie mit Ihrem Smartphone (per NFC) in Südamerika und Afrika bezahlen. In Afrika ist teilweise die Zahlung per SMS verbreitet.

 

Kann ich mit dem Smartphone auch im Internet bezahlen?

Eine weitere Perspektive der Zahlung mit dem Smartphone ist die Zahlung im Internet. Selbstverständlich können Sie Ihr Smartphone auch dazu nutzen, um im Internet einkaufen zu gehen. Dabei müssen Sie im Normalfall auch kein spezielles Smartphone haben. Im Prinzip können Sie sogar mit jedem Handy im Internet einkaufen. Beachten Sie allerdings, dass Sie ohne Smartphone nur schwerlich einen Einkauf tätigen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein älteres Modell oder ein „High End“-Smartphone haben. Auch mit einem Tablet können Sie problemlos Einkäufe im Internet tätigen.

Wie funktioniert das Einkaufen im Internet mit dem Handy?

Sofern Sie noch nie mit dem Handy im Internet eingekauft haben, werden Sie überrascht sein. Die meisten Shops bieten Ihnen mittlerweile nämlich auf den Einkauf vom Smartphone zugeschnittene Webseiten. Viele Shops haben sogar eine Applikation, mit der Sie noch einfacher und schneller einkaufen können. Dadurch sparen Sie sich nerviges zoomen und scrollen und können einfach und übersichtlich einkaufen. In Deutschland setzen immer mehr Verbraucher auf das Smartphone, wenn es um das Online-Shopping geht. Das liegt sicherlich auch daran, dass Sie mit dem Smartphone schnell und von überall einkaufen können.

Kann ich auch über mobile Daten mit dem Handy shoppen?

paydirekt-einkauf-smartphone-klein

Wenn Sie mit einem Computer im Internet einkaufen, können Sie das meist nur bei sich zuhause tun. Genau hier hebt sich das Smartphone zum Shopping im Internet ab. Sie können dieses natürlich überall in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus einsetzen. Darüber hinaus können Sie mit dem Smartphone aber auch von unterwegs Einkäufe tätigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit einem öffentlichen WLAN verbunden sind oder die mobilen Daten nutzen. Beachten Sie allerdings, dass beim Online-Shopping möglicherweise ein erhöhter Datenverbrauch auftreten kann, besonders wenn Sie sich viele Videos und Bilder zu Produkten anschauen.

Wie bezahle ich beim Einkaufen mit dem Smartphone?

Grundsätzlich ist es auch beim Einkaufen mit dem Smartphone möglich auf zahlreiche verschiedene Zahlungsweisen zu setzen. Zur Wahl stehen Ihnen dabei beispielsweise die Zahlung per Kreditkarte, PayPal, Lastschrift oder Vorkasse. Am einfachsten ist sicherlich der Einkauf auf Rechnung, da Sie in diesem Fall keine sensiblen Zahlungsdaten eingeben müssen. Sehr einfach ist beim Einkaufen mit dem Smartphone allerdings auch die Zahlung mit PayPal. Der Zahlungsdienstleister hat seinen Service stark auf die mobile Bezahlung zugeschnitten und macht eine Transaktion entsprechend einfach und für Sie als Kunden sehr komfortabel. Selbstredend können Sie auch Ihre Kreditkarten- oder Kontodaten direkt am Smartphone eingeben oder eine sogenannte Wallet-App nutzen, um Ihre Kreditkartendaten direkt auf dem Smartphone zu speichern.

Ist die Bezahlung mit dem Smartphone sicher?

Etwas kritisch gesehen wird die Zahlung mit dem Smartphone immer wieder in puncto Sicherheit. Wenn Sie in Ihrem Heim-Netzwerk mit Ihrem Smartphone einkaufen, müssen Sie sich keine großen Sorgen machen. Schwieriger ist es allerdings oft dann, wenn Sie unterwegs sind. Besonders in öffentlichen Netzwerken ohne Passwortsicherung können Daten möglicherweise von Betrügern abgegriffen werden. Das ist theoretisch auch über mobile Netzwerke möglich. Zwar ist die Sicherheit bei mobilen Bezahlungen mittlerweile sehr hoch. Dennoch ist zu empfehlen, keine sensiblen Zahlungsdaten bei der Zahlung mit dem Smartphone anzugeben. Achten Sie in jedem Fall auf eine https://-Verschlüsselung des Online-Shops. Diese erkennen Sie an einem kleinen Schlosssymbol in Ihrem Browser oder am Link selbst (bei diesem muss https am Anfang stehen).

Welche Zahlungsweisen versprechen die höchste Sicherheit?

Wenn Sie dennoch gerne mit Ihrem Smartphone im Internet einkaufen, raten wir Ihnen auf die Zahlung per Rechnung oder eine Lösung wie PayPal zu setzen. Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister ist dafür bekannt, höchste Datensicherheit zu garantieren. Auch Amazon Payments, der eigene Zahlungsservice des größten Online-Shops der Welt, garantiert Ihnen höchste Sicherheit – auch für Zahlungen mit dem Smartphone.

So kaufen Sie sicher im Internet ein:

 

Jedes Smartphone ermöglicht Ihnen mobile Einkäufe

Das Smartphone wird immer mehr zu einem Zahlungsmittel. Dabei kommt es nur bedingt darauf an, was für ein Handy Sie haben. Sofern Sie bereits auf ein Smartphone setzen, können Sie mit dem Gerät problemlos online bezahlen. Falls Sie nicht gerade ein Windows Phone oder Blackberry haben, ist zudem die Nutzung von Payback Pay bei ausgewählten Händlern möglich. Wenn Ihr Gerät darüber hinaus auch noch über einen NFC-Chip verfügt, steht Ihnen die komplette Welt der mobilen Bezahlung offen. Informieren Sie sich daher am besten vor dem Kauf eines neuen Smartphones, ob dieses über einen NFC-Chip verfügt. Auch wenn Sie bislang noch nicht mit Ihrem Handy auf Einkaufstour gehen, lohnt es sich schon für die Zukunft des mobilen Bezahlens vorzusorgen.

Bildquellen:

Mobile Payment beim Shopping: gi-de.com
Aufzählungen: bezahlen.de
mpass: mpass.de (eingestellt)
Payback: payback.net
Muffin bezahlen: visa.de
Paydirekt: paydirekt.de

Beliebte Girokonten

  • Onlinekonto

    1 x im Monat weltweit kostenlos Geld abheben

    Mehr Infos

  • DKB-Cash

    0 Euro Kontoführung, Rabattprogramm

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp