Gebühren Kreditkarte

Beim Erwerb einer Kreditkarte sollten vorher stets die Kosten unter die Lupe genommen und vor Allem auch verglichen werden. Jedes Karten ausgebendes Institut entscheidet individuell, welche Gebühren mit der Kreditkarte verbunden sind.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

1. Grundgebühr

In der Regel verlangen die Karten ausgebenden Institute eine Grundgebühr vom Karteninhaber. Diese kann sowohl jährlich (Regelfall) als auch monatlich oder in einem anderen beliebigen Turnus verlangt werden. Diese Gebühr dient vorrangig der Deckung laufender Kosten wie Systempflege, Kartenproduktion, zusätzlich enthaltene Leistungen wie Versicherungen etc.

Teilweise werden auch Kreditkarten ohne Grundgebühren ausgegeben. Hier ist aber zu beachten, dass einige Institute diese fehlende Gebühr an einen Mindestumsatz, Durchschnittsguthaben oder ein Mindesteinkommen etc. knüpfen. Nur wenige Anbieter bieten unabhängig von solchen Voraussetzungen Grundgebühren freie Kreditkarten an. Die Zahl der angebotenen kostenlosen Kreditkarten hat in Deutschland in den letzten Jahren allerdings stark zugenommen.

2. Transaktionsgebühren

Hierunter zählen verschieden Arten, die ebenfalls von Institut zu Institut unterschiedlich ausfallen und entweder pauschal (fester Betrag) oder prozentual angerechnet werden. Beispielsweise können folgende Gebühren belastet werden:

Bargeldabhebungsgebühr
-> Gebühr für den Bezug von Bargeld sowohl im in- als auch im Ausland
-> Institute machen Unterschiede zwischen eigenen Automaten, Fremdautomaten anderer Banken, Inland, Ausland etc.
-> werden teilweise nicht erhoben

Auslandseinsatzentgelt
-> Gebühr für den Bezug von Bargeld und das bargeldlose Bezahlen in fremder Währung
-> wird teilweise nicht erhoben

Überweisungsgebühr
-> Gebühr für Rücküberweisungen vom Kreditkartenkonto (sofern diese Transaktion gestattet ist)
-> Institute machen Unterschiede zwischen Überweisungen auf Fremdbanken, auf Abrechnungskonto etc.

Zusätzlich zu den Gebühren einer Kreditkarte können auch Zinsen wie Verzugszinsen hinzu kommen, die der Kreditkarteninhaber beispielsweise bei Zahlungsverzug des Kreditkartenumsatzes zu leisten hat. Auch hier sollten Vergleiche gemacht werden. Gebühren fallen darüber hinaus für die optionale Inanspruchnahme der sogenannten Teilzahlungsoption an.

In der Regel versuchen die Institute, das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen zu gestalten. Allerdings kommt es stets auf die individuellen Bedürfnisse des Antragstellers an, der seine Karte entsprechend seiner Nutzungsgewohnheiten und Wünsche aussuchen sollte.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp