Welche ist die beste Mastercard-Kreditkarte?

Die Suche nach der perfekten Kreditkarte ist nicht einfach. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber deshalb, wie Sie die beste Mastercard-Kreditkarte finden.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Leistungsstarke Mastercard-Kreditkarten

Inhaltsverzeichnis

  1. Gibt es kostenlose Mastercard-Kreditkarten?
  2. Welche Premium-Kreditkarten von Mastercard gibt es?
  3. Warum überhaupt eine Mastercard-Kreditkarte?
  4. Es gibt mehrere attraktive Mastercard-Kreditkarten

mastercard-logo-glas-klein

In Deutschland gibt es mittlerweile fast 100 verschiedenen Kreditkarten. Die meisten davon stammen ursprünglich entweder von Visa oder von Mastercard. Das heißt aber auch, dass die Auswahl dabei jeweils sehr groß ist. Selbst wenn Sie die Suche in unserem Kreditkartenvergleich auf Mastercard eingrenzen, bleiben noch mehr als zehn Kreditkarten. Schon dabei handelt es sich um eine begrenzte Auswahl der attraktivsten Kreditkarten, die Sie direkt online beantragen können. Sofern Sie auch noch Angebote bei Filialbanken vor Ort einholen, steigt die Zahl der verfügbaren Kreditkarten von Mastercard noch weiter. Damit Sie sich in diesem Dschungel zurechtfinden, wollen wir Ihnen in diesem Ratgeber die attraktivsten Kreditkarten von Mastercard aufzeigen.

Gibt es kostenlose Mastercard-Kreditkarten?

Die meisten in Deutschland stark beworbenen kostenlosen Kreditkarten werden von Visa ausgegeben. Doch auch Mastercard bietet in Deutschland gleich mehrere kostenlose Kreditkarten an. Konkret müsste man eigentlich davon sprechen, dass die Partnerbanken eben jene Kreditkarten anbieten, denn Mastercard gibt genauso wenig wie Visa selbst Kreditkarten aus. Vielmehr müssen Sie eine solche in der Regel direkt bei einer Partnerbank beantragen und verbringen auch Ihre gesamte Kundenbeziehung ausschließlich mit dieser Bank. Zum Glück bieten in Deutschland aber mehrere Banken mittlerweile auch kostenfreie Mastercard-Kreditkarten. Die bekanntesten Mastercard-Kreditkarten ohne Jahresgebühr sind dabei die folgenden:

mastercard-kreditkarten-kostenlos

Weitere kostenlose Kreditkarten von Mastercard sind die folgenden:

Um die Auswahl einzuschränken, wollen wir uns bei der Vorstellung der besten Kreditkarten von Mastercard aber auf die drei bekannten Kreditkarten konzentrieren. Das liegt nicht zuletzt daran, dass diese Karten auch die besten Leistungen bieten und sich daher für Sie besonders anbieten. Das sehen Sie auch an den positiven Bewertungen in unserem Kreditkartenvergleich (Stand: 11/2017).

Was bietet die Gebührenfrei Mastercard Gold?

Keine andere kostenlose Kreditkarte in Deutschland bietet so viele Leistungen wie die Gebührenfrei Mastercard Gold. Das Leistungsportfolio sieht dabei wie folgt aus:

gebuehrenfrei-mastercard-gold-leistungen

Gerade die umfangreichen Versicherungsleistungen sind eine absolute Seltenheit für eine kostenlose Kreditkarte. Dabei handelt es sich zudem auch nicht um sinnlose Versicherungen, sondern vielmehr um eine Zusammenstellung von essentiellen Reiseversicherungen. Konkret sieht das Versicherungspaket der Gebührenfrei Mastercard Gold wie folgt aus:

gebührenfrei-mastercard-gold-versicherungen_1

Das klingt für Sie alles zu gut, um wahr zu sein? Ist es auch ein wenig, denn die Gebührenfrei Mastercard Gold ist eben auch deshalb umstritten, weil sie so einige Nachteile hat. Das gilt allen voran deshalb, weil die genauen Bedingungen der Kreditkarte hoch komplex sind und gleich zwei relevante Kostenfallen beinhalten.

gebuhrenfrei-kreditkarte

Allen voran fällt negativ auf, dass Sie als Inhaber der Gebührenfrei Mastercard Gold selbstständig dafür verantwortlich sind, Ihre Kreditkartenabrechnung fristgerecht zu bezahlen. Dies ist nur per Überweisung und nicht mit einem Dauerauftrag (zumindest sofern Ihre Umsätze variieren) möglich. Ein Einzug per Lastschrift, wie er bei fast allen anderen Kreditkarten in Deutschland üblich ist, ist ebenfalls unmöglich. Sofern Sie das Geld einmal zu spät bezahlen, fallen sofort Verzugszinsen an, welche die Gebührenfrei Mastercard Gold zu einer echten Kostenfalle machen können.

Genauso kompliziert ist die Sache bei Abhebungen am Geldautomaten. Diese werden bei der Gebührenfrei Mastercard Gold generell als kostenfrei angepriesen. Das ist aber nur dann der Fall, wenn innerhalb von 24 Stunden der Kartensaldo wieder ausgeglichen wird. Wer Sie also nicht zeitnah nach einer Abhebung den entsprechenden Betrag (plus mögliche andere Beträge auf dem Kartensaldo) überweisen, zahlen Sie Zinsen. Dies ist einer der umstrittensten Aspekte der Kreditkarte.

Sie sehen bereits: Die Gebührenfrei Mastercard Gold ist hierzulande durchaus umstritten. Sofern Sie den Kostenfallen aber aus dem Weg gehen, haben Sie eine der besten kostenlosen Kreditkarten im Portemonnaie und profitieren von vielen Vorteilen (Stand: 11/2017).

Was bietet die Fidor SmartCard?

logo-fidor-bank

Die Fidor SmartCard ist eine der modernsten Mastercard-Kreditkarten auf dem deutschen Markt. Die Kreditkarte wird von der Fidor Bank in Kombination mit einem Online-Girokonto ausgegeben. Das heißt auch, dass die Abrechnung jeweils über das verbundene Girokonto durchgeführt wird. Eine Abbuchung über ein anderes Girokonto ist entsprechend nicht möglich. Dafür bietet die Fidor Bank allerdings unter gewissen Bedingungen ein Bonusprogramm, das Sie nutzen können, um ein wenig Geld zu sparen.

Ansonsten fällt auf, dass es sich bei der Fidor SmartCard um eine kombinierte Mastercard und Maestro-Karte handelt. Damit können Sie auch dann mit der Karte bezahlen, wenn keine Kreditkarten akzeptiert werden. Positiv fällt die Kreditkarte von Fidor darüber hinaus auf, weil Abhebungen grundlegend kostenfrei sind – das gilt zumindest für die ersten beiden Abhebungen im Monat. Danach fallen 2 Euro als Pauschalgebühr an. Weiterhin sind auch Zahlungen in Fremdwährungen mit der Fidor SmartCard komplett kostenfrei. Entsprechend kann man von einer attraktiven Kreditkarte sprechen. Sie müssen nur bedenken, dass die Fidor SmartCard immer nur in Kombination mit einem Girokonto bei der Fidor Bank funktioniert.

Was bietet die N26 Kreditkarte?

n26-maestro-card

Ein sehr ähnliches Modell erwartet Sie auch bei der N26 Kreditkarte. Diese Mastercard wird von der deutschen Direktbank N26 ausgegeben, die in den vergangenen Jahren besonders durch technische Innovation aufgefallen ist. N26 hat dabei sehr ähnliche Regelungen: Die Kreditkarte ist generell kostenlos, muss aber gemeinsam mit einem Online-Girokonto eröffnet werden. Darüber hinaus ist es notwendig, dass Sie die Kreditkarte direkt von diesem Girokonto abrechnen lassen. Dafür werden Sie über alle Transaktionen auch sofort informiert.

Während die Fidor SmartCard nur zwei kostenfreie Abhebungen im Monat bietet, sind es bei der N26 drei, für junge Kunden und unter bestimmten Bedingungen sogar fünf. Danach fallen ebenfalls 2 Euro für jede Abhebung an. Anders als die Fidor Bank verzichtet N26 allerdings nicht auf eine Fremdwährungsgebühr. Bei allen Transaktionen in Fremdwährungen fällt eine Gebühr von 1,7 Prozent an. Auch das ist vergleichsweise fair, weswegen die Wahl zwischen der N26 Kreditkarte und der Fidor SmartCard recht schwer ist. Sie sollten daher einfach einen Blick auf beide Produkte werfen und sich für das entscheiden, das für Sie die entscheidenden Vorzüge bietet (Stand: 11/2017).

Welche Premium-Kreditkarten von Mastercard gibt es?

Neben kostenlosen Kreditkarten von Mastercard finden Sie in unserem Kreditkartenvergleich natürlich auch einige kostenpflichtige Kreditkarten mit Zusatzfunktionen. Diese kommen mit einer Jahresgebühr daher, können sich aber dennoch oft lohnen. Das gilt besonders immer dann, wenn Sie viel unterwegs sind oder generell hohe Umsätze mit einer Kreditkarte erzielen. Die besten Mastercard-Kreditkarten mit Zusatzleistungen sind dabei in Deutschland diese:

mastercard-premium-kreditkarten

Die beiden Kreditkarten könnten dabei unterschiedlicher kaum sein. Gemein haben die beiden Mastercard-Kreditkarten nur, dass sie zu den Premium-Kreditkarten gezählt werden und einige Zusatzfunktionen bieten (siehe unten). Im Folgenden möchten wir Ihnen deshalb die Leistungen der beiden Karten im Detail vorstellen, um Ihnen bei der Entscheidung für eine Mastercard Premium-Kreditkarte zu helfen.

Was bietet die Miles & More Kreditkarte?

milesmore-kreditkarte-klein

Die Miles & More Kreditkarte wird in Deutschland in verschiedenen Varianten ausgegeben. Für Privatkunden gibt es diese vier Karten:

  • Miles & More Kreditkarte Blue World (55 Euro)
  • Miles & More Kreditkarte Blue World Plus (70 Euro)
  • Miles & More Kreditkarte Gold World (100 Euro)
  • Miles & More Kreditkarte Gold World Plus (110 Euro)

Dazu kommen zwei verschiedene Modelle für Geschäftsleute:

  • Miles & More Kreditkarte Business Blue (70 Euro)
  • Miles & More Kreditkarte Business Gold (110 Euro)

Zwischen den privaten und den geschäftlichen Kreditkarten gibt es einen entscheidenden Unterschied: Mit einer geschäftlichen Kreditkarte sammeln Sie eine Meile für je einen Euro Umsatz, mit einer privaten Kreditkarte ist es nur eine Meile für je zwei Euro Umsatz. Dennoch können Sie nicht einfach wählen, denn um die attraktivere Geschäfts-Kreditkarte zu bekommen, müssen Sie selbstständig sein oder in einer Firma, die Ihnen diese Karte als Geschäftskarte ausgibt, arbeiten. Darüber hinaus darf die Karte dann ausschließlich für Geschäftsausgaben genutzt werden.

miles-more-karten

Die verschiedenen Modelle der Mastercard-Kreditkarte zum Meilensammeln kommen mit unterschiedlichen Leistungen daher. Einer der zentralen Vorteile der Kreditkarte ist, dass Bonusmeilen bei Miles & More nicht mehr verfallen. Bedingungslos gilt das aber nur bei den goldenen Kreditkarten, bei den blauen gibt es eine Umsatzschwelle. Darüber hinaus bietet die Miles & More Kreditkarte je nach Modell unterschiedliche Versicherungsleistungen. Dazu gehören im Idealfall (Business Gold) eine Auslandsreisekrankenversicherung, eine Reiserücktrittskosten- und eine Mietwagenvollkaskoversicherung, wodurch die wichtigsten Versicherungsleistungen für Reisen nahezu komplett abgedeckt sind.

Gleichzeitig hat die Miles and More Kreditkarte neben der hohen Jahresgebühr noch zwei weitere Nachteile: Sie können mit der Kreditkarte weder gebührenfrei Geld abheben noch können Sie gebührenfrei im Ausland bezahlen. Vielmehr fällt sowohl eine hohe Abhebe- als auch eine hohe Fremdwährungsgebühr an. Die Kreditkarte von Miles & More bietet sich entsprechend ausschließlich für Zahlungen im Inland an. Im Ausland sollten Sie auf eine alternative Karte aus unserem Kreditkartenvergleich setzen, etwa das Barclaycard Platinum Double, das wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten (Stand: 11/2017).

Was bietet das Barclaycard Platinum Double?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Barclaycard Platinum Double nicht um eine einzige Kreditkarte, sondern eine Kombination aus zwei Karten. Sie erhalten dabei sowohl eine Mastercard als auch eine Visa-Kreditkarte. Nicht umsonst steht das Barclaycard Platinum Double deshalb in den Ranglisten für die besten Kreditkarten mitunter ganz oben. Schon die zusätzliche Flexibilität durch zwei Kreditkarten eines unterschiedlichen Herausgebers ist ein großes Plus der Kreditkarte, dass so keine andere Kreditkartenbank in Deutschland bietet.

Dass das Barclaycard Platinum Double eine so attraktiv ist, liegt allen voran an den umfangreichen Leistungen. So erhalten Sie unter anderem diese Versicherungen:

barclaycard-platinum-double-versicherungen

Weiterhin enthalten sind beispielsweise eine Garantie-Verlängerung und weitere besondere Serviceleistungen, die Sie so bei keiner anderen Mastercard-Kreditkarte erhalten. All diese Leistungen kommen zudem im ersten Jahr komplett kostenfrei daher. Zwar liegt die Jahresgebühr des Barclaycard Platinum Double bei 99 Euro im Jahr, in den ersten zwölf Monaten fällt diese Gebühr aber weg. Sie können die attraktive Premium-Kreditkarte also ein Jahr kostenfrei testen.

Die Leistungen werden Sie aber nicht nur aufgrund des großen Umfangs überzeugen, sondern auch, weil Sie kaum Gebühren bezahlen. Anders als bei vielen anderen Premium-Kreditkarten von Mastercard, verzichtet Barclaycard auf die zwei entscheidenden Gebühren:

  • die Abhebegebühr an Geldautomaten
  • die Fremdwährungsgebühr im Ausland

Während Sie also mit der Miles & More Kreditkarte für Abhebungen mindestens 5,95 Euro pro Transaktion bezahlen und im Ausland 1,99 Prozent Gebühren für Zahlungen in anderen Währungen als dem Euro begleichen müssen, sind beide Dienstleistungen mit dem Barclaycard Platinum Double komplett kostenfrei. Das gilt weltweit und unbegrenzt häufig. Sie können mit dem Barclaycard Platinum Double entsprechend immer und überall kostenlos an Bargeld kommen. Einen solchen Luxus in Verbindung mit umfangreichen Versicherungsleistungen bietet Ihnen sonst keine andere Mastercard in Deutschland. Eine Ausnahme ist nur die bereits vorgestellte Gebührenfrei Mastercard Gold, die wiederum aber andere Nachteile hat.

Warum überhaupt eine Mastercard-Kreditkarte?

visa-onlineshopping

In Deutschland und auch weltweit spielt es immer weniger eine Rolle, ob Sie eine Mastercard oder eine Visa-Kreditkarte im Geldbeutel haben. Mastercard war in Europa einstmals tiefer verwurzelt, mittlerweile gibt es bei der Akzeptanz aber kaum noch Unterschiede. Sie können also problemlos entweder auf eine Visa- oder eine Mastercard-Kreditkarte setzen. Einzig bei American Express-Kreditkarten ist die Akzeptanz vergleichsweise eingeschränkt. Wenn Sie möglichst viel Flexibilität haben möchten, raten wir Ihnen deshalb dazu, immer mindestens eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard im Portemonnaie zu haben. Eine Zweitkreditkarte vom jeweils anderen Anbieter oder auch von American Express kann dabei nicht schaden.

Es gibt mehrere attraktive Mastercard-Kreditkarten

Die wirklich beste Mastercard-Kreditkarte auszumachen, ist alles andere als einfach. Dennoch wollen wir Ihnen im Premium-Bereich das Barclaycard Platinum Double ans Herz legen. Sofern es eine kostenlose Kreditkarte sein soll, lohnt sich die Gebührenfrei Mastercard Gold sicherlich am meisten – Sie sollten die Nachteile kennen und jederzeit beachten. Ansonsten gibt es mit der N26 Kreditkarte und der Fidor SmartCard zwei attraktive Alternativen, die Ihnen ebenfalls gute Leistungen zum Nullpreis bieten. Mit Sicherheit wird Ihnen eine dieser Karten zusagen, sodass Sie eine für sich perfekte Mastercard finden (Stand: 11/2017).

Bildquellen:

Mastercard-Logo: ID 97013322 © Alexey Novikov | Dreamstime
Aufzählungen und Karten: Bezahlen.de
Logo Fidor Bank: Fidor Bank
N26-Mastercard: n26.com
Miles & More-Bilder: miles-and-more.com
Visa-Kreditkarte und Laptop: Visa Inc.

Beliebte Kreditkarten

  • Kostenlose Kreditkarte – Deutschland-Kreditkarte

    Deutschland-Kreditkarte Classic

    Visa Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit bis zu 2.500 Euro Kreditlimit.

    Mehr Infos

  • Onlinekonto.de MasterCard

    Onlinekonto.de Mastercard

    Prepaid-MasterCard OHNE Schufa und mit Girokonto.

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp