Fondsgesellschaft

Der Begriff „Fondsgesellschaft“ ist ein Synonym für Kapitalanlagegesellschaft (teilweise auch Investmentgesellschaft genannt). Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen (Spezialkreditinstitut), dessen Geschäftszweck darauf ausgerichtet ist, inländische Investment- bzw. Sondervermögen zu verwalten.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Zusätzlich zum Hauptzweck kommt außerdem das Erbringen von Kapitaldienstleistungen wie Anlageberatung etc. Die rechtliche grundlage hierfür stellt das Investmentgesetz (InvG) dar.

Fondsgesellschaften spezialisieren sich auf die Ausgabe von Anteilscheinen, wodurch der Investor einen Anteil am Sondervermögen der Gesellschaft erhält. Die detaillierten Rechtsverhältnisse zwischen den beiden Parteien werden zusätzlich zu den gesetzlichen Regelungen durch individuelle Vertragsbedingungen fixiert.

Fondsgesellschaften kommen vorrangig in der Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder einer Aktiengesellschaft (AG) vor. Sie unterliegen der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und benötigen zur Aufnahme des Geschäftsbetriebes einer Genehmigung seitens dieser Behörde. Zu den Weiteren Voraussetzungen gehören beispielsweise

- Anfangskapital von mindestens 300.000,00 €
- maximales Anfangskapital + Eigenmittel von 10 Mio. €
- Schaffung eines angemessenen Risikomanagements
- geeignete Regelungen für die persönlichen Geschäfte der Mitarbeiter
etc.

Für gewisse Aufgaben hat die Fondsgesellschaft ein anderes Kreditinstitut als Depotbank zu beauftragen. Diese ist dann unter Anderem zuständig für

- Verwahrung der Sondervermögen in Form eines Treuhandkontos (Sperrkontos)
- Ausgabe und Rücknhame der Anteilscheine
- Durchführung von Ertragsausschüttungen
etc.

Für die Verwaltung des Sondervermögens ist das eigene Fondsmanagement der Gesellschaft zuständig. Dies entscheidet auch weiterhin über die Anlage- und Ausschüttungspolitik. Außerdem veröffentlicht das Management Verkaufsprospekte, Vertragsbedingungen, Rechenschaftsberichte u.s.w.

Beispiele:

- Aachener Grundvermögen Kapitalanlagegesellschaft mbH
- Union Investment Real Estate AG
- Deka Immobilien Investment GmbH
- BayernInvest Kapitalanlagegesellschaft mbH

In Deutschland gibt es derzeit 77 (Stand: 15. September 2008) bei der BaFin gemeldete Fondsgesellschaften.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp