Auf Reisen

Zeit für den Urlaub! Doch wie sollte ich meine Traumreise bezahlen? Es gibt viel Auswahl beim Bezahlen, aber nur einen Alleskönner.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Im Urlaub kommt es auf das Zahlungsmittel an

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie teuer ist der Urlaub?
  2. Wo wird der Urlaub gebucht?
  3. Welche Zahlungsmittel bieten sich für die Buchung an?
  4. Welche Zusatzleistungen spielen für mich eine Rolle?
  5. Mit welchem Zahlungsmittel zahle ich am wenigsten?
  6. Die Kreditkarte ist ein Allrounder zur Reisebuchung

visa-urlaub-kreditkarte

Der Urlaub ist für Sie vermutlich die wichtigste Zeit im Jahr. Doch immer wieder stellt sich die Frage: Wie soll ich meinen Urlaub bezahlen? Es fehlt keineswegs immer nur am Geld. Oft ist auch einfach unklar, wie man eine so hohe Summe auf einmal problemlos bezahlen soll. Deshalb wollen wir Ihnen in diesem Ratgeber zeigen, wie Sie Ihren Urlaub komfortabel und zugleich auch günstig bezahlen können. Dadurch sparen Sie nicht nur Zeit, sondern möglicherweise auch bares Geld.

Wie teuer ist der Urlaub?

Entscheidend ist allen voran, wie viel der Urlaub kostet. Der Preis spielt – genauso wie in anderen Situationen – eine wichtige Rolle, wenn es um die Wahl des Zahlungsmittels geht. Besonders bei einer sehr teuren Reise ist es teilweise schwierig, ein beliebiges Zahlungsmittel einzusetzen. Reisebüros und auch Anbieter im Internet akzeptieren bei hohen Preisen meist nur ausgewählte Zahlungsmittel. Bezahlen können Sie dann beispielsweise nur mit einer Kreditkarte oder per Vorkasse. Das schränkt Ihre Flexibilität stark ein und führt dazu, dass Sie einen hohen Preis auf einen Schlag bezahlen müssen. Angenehm ist das nicht.

Wo wird der Urlaub gebucht?

Mindestens genauso wichtig für das richtige Zahlungsmittel ist der Anbieter, bei dem Sie buchen. Wenn Sie sich für ein Internet-Reisebüro entscheiden, können Sie vielfach nur mit Kreditkarte, via PayPal oder über andere Online-Zahlungsmittel wie Sofortüberweisung bezahlen. Wenn Sie dagegen bei einem herkömmlichen Reisebüro buchen, steht Ihnen oft nur die Zahlung per Rechnung oder eine komplette Barzahlung des Reisepreises offen. Eine Ausnahme stellen vielfach Veranstalterbuchungen dar. Bei vielen sogenannten Pauschalreisen können Sie den Reisepreis in verschiedenen Raten bezahlen. Mehrere Monate vor der Buchung zahlen Sie dann beispielsweise 20 Prozent des Reisepreises, vier Wochen vor dem Start noch einmal 60 Prozent und dann weitere 20 Prozent etwa eine Woche bevor Sie fliegen. Die genauen Fristen unterscheiden sich dabei je nach Anbieter und Reise. Für Sie bedeutet die Buchung einer Pauschalreise gewöhnlich aber einen größeren finanziellen Spielraum, da Sie nicht die gesamte Zahlung auf einmal vornehmen müssen.

Alternativ können Sie auch auf sogenannte flexible Buchungen setzen. Was bei Flügen fast nie möglich ist, gehört bei Hotels zum Usus. Wenn Sie eine flexible Rate buchen, die Sie bis zum Anreisetag oder dem Tag vor diesem stornieren können, müssen Sie die Rate meist erst vor Ort bezahlen. Generell bieten einige Hotels auch bei unflexiblen Raten eine Zahlung vor Ort. Sie können Ihre Buchung dann zwar meist nicht mehr kostenfrei ändern oder stornieren, dafür müssen Sie dennoch erst später bezahlen. Das kann Ihnen eine große zusätzliche finanzielle Flexibilität bringen, die den Urlaub vielleicht noch ein ganzes Stück angenehmer macht.

Welche Zahlungsmittel bieten sich für die Buchung an?

Sie fragen sich vermutlich, welche Zahlungsmittel sich generell für die Zahlung des Urlaubes anbieten. Dabei haben natürlich alle Zahlungsarten ihre Vor- und Nachteile. Generell sollten Sie daher besonders auf diese drei Faktoren achten:

Zahlungsmittel Urlaub

Wie sollte ich teure Reisen bezahlen?

Besonders wenn es um den Traumurlaub geht, ist das Thema Sicherheit entscheidend. Die Wahl des richtigen Zahlungsmittels ist umso wichtiger, wenn Ihre Reise viele tausend oder sogar zehntausend Euro kostet. Warum? Weil die Sicherheit dann eine besonders große Rolle spielt. Mit Bargeld zu bezahlen ist in diesem Fall besonders wenig ratsam, da Sie ohne einen „elektronischen Beweis“ im Zweifel nur geringe Chancen haben, wieder an Ihr Geld zu kommen. Mit einer Kreditkarte oder einer Zahlung per Überweisung sind Sie da schon deutlich besser dran.

Im Idealfall sollten Sie bei einer teuren Reise allerdings generell darauf achten, dass Sie möglichst nicht den gesamten Betrag auf einmal zahlen, sondern den Reisepreis über mehrere Monate „abstottern“. Das gibt Ihnen mehr Freiheit und minimiert zudem das Risiko, sollte doch noch etwas dazwischenkommen. Wenn Sie Ihre Reise individuell buchen, sollten Sie nur das Flugticket frühzeitig buchen und auch bezahlen. Bei der Buchung eines Hotels sollten Sie besonders bei teureren Reisen unbedingt auf flexible Buchungen achten. So minimieren Sie das finanzielle Risiko, wenn Sie Ihre Reise auf einmal doch nicht antreten können (mehr dazu siehe unten).

Welches Zahlungsmittel bietet sich bei einer Vorauszahlung an?

paypal-hauptquartier-logo

Wenn Sie Ihren Urlaub direkt bei der Buchung bezahlen müssen, bieten sich allen voran Zahlungsmittel an, welche die Zahlung noch ein wenig rauszögern. Dazu gehört beispielsweise die Kreditkarte. Mit dem Barclaycard Platinum Double müssen Sie beispielsweise teilweise erst bis zu zwei Monate später bezahlen. Generell gilt für die meisten Kreditkarten, dass die Abbuchung vom Girokonto meist erst mehrere Wochen nach der Zahlung erfolgt. Bei einer Vorauskasse bieten sich Kreditkarten entsprechend an, um einen gewissen zusätzlichen Freiraum zu erhalten.

Die Nutzung einer Kreditkarte oder aber des Zahlungsservices PayPal lohnt sich auch noch aus einem weiteren Grund. Die meisten Kreditkarten und PayPal bieten Ihnen einen sogenannten Käuferschutz. Das bedeutet konkret, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen, sollte es mit einem Anbieter Probleme geben. Das gilt etwa dann, wenn Sie nicht die versprochene Leistung erhalten. Teilweise hilft Ihnen die Nutzung einer Kreditkarte auch dann weiter, wenn Ihr Reiseanbieter noch vor dem Antritt Ihrer Reise Insolvenz anmelden muss. Haben Sie in diesem Fall per Vorkasse bezahlt, haben Sie meist keine Chance, Ihr Geld wiederzusehen. Bei einer Kreditkarte können Sie oft noch rechtzeitig einen sogenannten „Chargeback“ durchführen und erhalten Ihr Geld so doch noch zurück. Das kann für Sie als Kunde ein entscheidender Vorteil sein.

Wie sollte ich eine gebuchte Rate vor Ort bezahlen?

Wenn Sie dagegen erst vor Ort, also im Hotel oder beim Anbieter der Ferienwohnung, bezahlen müssen, ist die Situation etwas anders. Dabei kommt es allen voran darauf an, in welcher Währung Sie bezahlen. In vielen Ländern können Sie beispielsweise nicht einfach mit Ihrer Bankkarte bezahlen. Einzig Karten mit einem Maestro-Symbol können Sie in der Regel weltweit einsetzen. Auch das ist aber noch keine Garantie, dass Sie mit einer solchen Karte auch Ihren Hotelaufenthalt bezahlen können. Vor Ort bietet sich deshalb meist die Zahlung mit Bargeld oder eben wieder mit einer Kreditkarte an. Dabei sollten Sie aber auf mögliche Zusatzkosten achten, die durch Transaktionen in Fremdwährungen entstehen. Auch das Risiko des Transports von größeren Mengen Bargeld sollten Sie dabei nicht außen vorlassen.

Welche Zusatzleistungen spielen für mich eine Rolle?

Gerne übersehen wird, dass Zusatzleistungen besonders bei der Buchung von Reisen entscheidend sein können. Wussten Sie beispielsweise, dass Kreditkarten oft eine Vielzahl an Versicherungsleistungen bieten? Dabei fallen besonders diese Leistungen bei einer Reise-Buchung positiv auf und können Ihnen viele Vorteile bringen:

Zusatzleistungen Kreditkarte

Was bringt eine Auslandsreisekrankenversicherung?

Wer auf eine Premium-Kreditkarte setzt, der erhält meist eine inkludierte Auslandsreisekrankenversicherung. Das bedeutet, dass Sie im Ausland jederzeit abgesichert sind, sollten Sie krank werden oder sich verletzen. In diesem Fall übernimmt die Versicherung alle anfallenden Kosten, vielfach auch die für den Rücktransport nach Deutschland. Das kann sich besonders in Ländern lohnen, in denen die Krankenversorgung äußerst teuer ist. In den USA oder auch in Australien können Sie dank einer Auslandsreisekrankenversicherung im Ernstfall viele tausend Euro sparen. Eine solche Versicherung erhalten Sie beispielsweise bei der Gebührenfrei MasterCard Gold, komplett kostenfrei, als inkludierte Leistung. Generell gilt bei der Auslandsreisekrankenversicherung, dass diese unabhängig davon gilt, ob Sie Ihre Kreditkarte für die Zahlung der Reise eingesetzt haben oder nicht.

Welche Vorteile habe ich durch eine Reiserücktrittsversicherung?

urlaub-reise-cocktail

Die Reiserücktrittsversicherung kann Ihnen teilweise sogar noch größere Ersparnisse bringen. Besonders wenn Sie Ihren Urlaub weit im Voraus planen und bezahlen, kann die Reiserücktrittsversicherung Gold wert sein. Die Versicherung steht Ihnen nämlich immer dann zur Seite, wenn Sie auf Grund einer Erkrankung oder Verletzung doch zuhause bleiben müssen. Viele Versicherungen gelten darüber hinaus dann, wenn ein naher Verwandter oder der Mitreisende krank wird. Teilweise wird die Reiserücktrittsversicherung auch noch durch eine Reiseabbruchversicherung erweitert. Diese gilt immer dann, wenn Sie im Ausland erkranken und Ihre Reise abbrechen müssen. Dabei übernimmt die Reiserücktrittsversicherung generell nicht die Kosten der Krankenversorgung, sondern erstattet Ihnen vielmehr alle bereits getätigten Zahlungen für den Urlaub zurück. Können Sie Ihre Reise nicht antreten, erhalten Sie so beispielsweise das bereits für das Flugticket oder Hotels bezahlte Geld zurück. Achten Sie allerdings darauf, dass die Reiserücktrittsversicherung fast immer nur dann gilt, wenn Sie die jeweilige Leistung auch mit der entsprechenden Kreditkarte bezahlt haben. Eine Reiserücktrittsversicherung bietet Ihnen beispielsweise die American Express Gold Card.

Was gibt es sonst noch für Versicherungsleistungen?

Weitere interessante Versicherungsleistungen rund um das Thema Reisen sind die Gepäck- und Verspätungsversicherung sowie die Mietwagenvollkaskoversicherung. Letztere ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn Sie im Urlaub von Zeit zu Zeit auf einen Mietwagen setzen. In diesem Fall müssen Sie keine gesonderte Versicherung abschließen und sparen so bei jeder Buchung bares Geld. Enthalten ist eine Mietwagenvollkaskoversicherung beispielsweise im Versicherungsumfang der Miles & More Kreditkarte Gold. Meist lohnt sich die Kreditkarte bereits ab der ersten Anmietung. Achten Sie bitte auch hier darauf, dass die Versicherung nur dann greift, wenn der Mietwagen mit der jeweiligen Kreditkarte bezahlt wurde. Dasselbe gilt für die Aktivierung der Gepäck- und Verspätungsversicherung, die bei Flügen greift. Wenn Ihr Flugzeug zu spät landet und Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen oder Ihnen Urlaubsfreuden entgehen, erhalten Sie von der Verspätungsversicherung Geld. Die Gepäckversicherung greift dann, wenn Ihr Gepäck verloren geht oder zu spät ankommt und Sie sich deshalb mit neuer Kleidung eindecken müssen.

Mit welchem Zahlungsmittel zahle ich am wenigsten?

Im ersten Moment klingt diese Frage vermutlich etwas seltsam. Die Reise kostet doch immer dasselbe, werden Sie sich denken. Doch das stimmt nur bedingt. Zum einen entstehen bei manchen Zahlungsmitteln zusätzliche Kosten, zum anderen können Sie mit manchen Zahlungsmitteln ein sogenanntes Cashback herausholen. Diese Rückvergütung sorgt dafür, dass Sie Teile Ihres Reisepreises zurückbekommen und somit am Ende effektiv weniger bezahlen.

Wo muss ich möglicherweise draufzahlen?

bargeld-scheine

Grundsätzlich können für Sie bei der Buchung einer Reise sowohl bei der Buchung selbst als auch bei der endgültigen Zahlung zusätzliche Kosten entstehen. Bei der Buchung ist es deshalb wichtig, darauf zu achten, dass ein Anbieter keine zusätzlichen Gebühren für gewisse Zahlungsmittel erhebt. Bei einigen Reiseanbietern kosten beispielsweise Transaktionen mit einer Kreditkarte bis zu 2 Prozent extra, bei anderen wird PayPal mit einer gesonderten Gebühr belegt. Noch schlimmer ist es teilweise bei Online-Reisebüros. Diese nehmen für die Zahlung mit bestimmten Zahlungsmitteln pauschale Gebühren von bis zu 50 Euro. Fällt Ihnen eine solch überzogene Gebühr auf, empfiehlt sich eine Buchung bei einem anderen Anbieter.

Interessant ist darüber hinaus auf bestimmte Zahlungsmittel zu setzen, um einen Rabatt zu erhalten. Die volle Vorauszahlung einer Zahlung per Überweisung (oben genannte Nachteile beachten) bringt Ihnen oft bis zu 5 Prozent Rabatt. Bei manchen besonders teuren Erlebnissen wie einer Kreuzfahrt winken Ihnen bei der Vorauszahlung des vollen Betrages per Überweisung sogar bis zu 10 Prozent Rabatt. Das kann teilweise eine Ersparnis im hohen drei- oder vierstelligen Bereich bedeuten und sich entsprechend durchaus lohnen.

Bei der endgültigen Zahlung sollten Sie darauf achten, dass bei Zahlungen in Fremdwährungen teilweise Zusatzgebühren auf Sie zukommen. Wir empfehlen Ihnen daher auf eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr zu setzen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Barclaycard Platinum Double, bei dem Sie auch in anderen Währungen als dem Euro keinen Cent extra bezahlen müssen. Kreditkarten bieten sich generell auch dann an, wenn Sie Ihre Reise erst vor Ort im Hotel bezahlen. Die meisten Hotels verlangen nämlich eine Anzahlung für mögliche Extras während Ihrer Reise. Hinterlegt werden kann dieses beispielsweise mit einer Kreditkarte. Mit dieser können Sie dann auch mögliche Zusatzkosten vor Ort bezahlen und teilweise auch noch kostenfrei Bargeld abheben. Das ist generell ein entscheidender Vorteil, denn große Mengen Bargeld zu transportieren ist einerseits gefährlich. Andererseits entstehen beim Wechsel in eine andere Währung weitere Zusatzkosten, die bei bis zu 20 Prozent liegen können und Ihren Urlaub ungemein verteuern.

Die Kreditkarte ist ein Allrounder zur Reisebuchung

Wir legen Ihnen deshalb ans Herz, dass Sie für Ihre Reisebuchungen auf eine Kreditkarte setzen. In unserem Kreditkartenvergleich finden Sie viele Karten, die kostenfreie Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen erlauben und darüber hinaus auch noch Versicherungsleistungen bieten. So bezahlen Sie Ihre Reise verzögert und genießen eine höhere Sicherheit bei möglichen Problemen. Darüber hinaus sind Sie dank umfangreichen Versicherungsleistungen bestens abgesichert und sind auch vor Ort ideal aufgestellt.

Bildquellen:

Cocktail bezahlen: visa.de
Aufzählungen: Bezahlen.de
PayPal: PayPal

Beliebte Kreditkarten

  • Kostenlose Kreditkarte – Deutschland-Kreditkarte

    Deutschland-Kreditkarte Classic

    Visa Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit bis zu 2.500 Euro Kreditlimit.

    Mehr Infos

  • Onlinekonto.de MasterCard

    Onlinekonto.de Mastercard

    Prepaid-MasterCard OHNE Schufa und mit Girokonto.

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp