Umrechungskurs

Meist taucht der Begriff „Umrechnungskurs“ im Zusammenhang mit dem Umtausch von Sorten oder Devisen auf und ist somit ein Synonym für den „Wechselkurs“.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

In der deutschen Geschichte gab es im Laufe der Jahre mehrere Währungsreformen und die Umstellung auf neue Währungen. So wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von der Reichsmark auf die D-Mark (Deutsche Mark) umgestellt. Grund dieser Umstellung war zum Einen die damals herrschende Inflation und zum Zweiten stammte die Reichsmarkt aus einer geschichtlich schwer belasteten Zeit. Also schlug man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

In der neueren Zeit am 01. Januar 2002 erfolgte die Umstellung auf den Euro. Das Ziel der neuen Währung sollte es sein, in ganz Europa eine einheitliche Währung zu erhalten. Dafür wurden am 31. Dezember 1998 die genauen Umrechnungskurse festgesetzt.

Aber nicht nur für Sorten und Devisen galt die neue Währung. Bereits ab dem 01. Januar 1999 wurden Aktien und Neuemissionen von Anleihen in Euro berechnet.

Bei Reisen ins Ausland, die nicht dem Euro-Währungsraum angehören, ist der jeweilige Umrechnungskurs für den Umtausch der Sorten und Devisen ein wichtiges Kriterium. Meist ist es günstiger, die benötigte Geldmenge erst in dem jeweiligen Land zu den dortigen Umrechnungskursen umzutauschen. Aber auch vor Ort unterscheiden sich die Umrechnungskurse und sollten daher wenn möglich genau verglichen werden. Schließlich möchte man für sein Geld möglichst viel landeseigene Währung erhalten.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp