Kreditlaufzeit

Mit der Kreditlaufzeit meint man die Zeitspanne ab Bereitstellung einer beantragten Darlehenssumme bis zur vollständigen Rückzahlung des Betrages. Eine rechtliche Definition hierfür gibt es nicht, doch man kann versuchen, diese Periode in kurz-, mittel- und langfristig einzuteilen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Kreditlaufzeiten bis zu sechs Monaten zählen zu den kurzfristigen Darlehen, wobei teilweise auch Laufzeiten bis zu einem Jahr hier mit eingerechnet werden. Für die Kredite ist die Stellung von Sicherheiten nicht zwingend notwendig, d.h. die Kreditgeber verzichten auf zusätzliche Sicherheiten.

Beispiele:
•    Dispositionskredite
•    Kontokorrentkredite
•    Wertpapierkredite

Kredite mit Laufzeiten über sechs Monaten (bzw. einem Jahr) bis zu vier Jahren gehören in die Kategorie der mittelfristigen Darlehen. Hier werden teilweise Sicherheiten verlangt, wobei viele Kreditgeber auch in diesem Bereich darauf verzichten.

Beispiele:
•    Dispositionskredite
•    Kontokorrentkredite
•    Avalkredite
•    Verbraucherdarlehen (Ratenkredite)

Langfristige Kredite weisen Kreditlaufzeiten von über vier Jahren auf. Sie werden vor allem zu Anschaffung langlebiger Wirtschaftsgüter genutzt. Eine Sicherheitenstellung ist hier so gut wie unerlässlich.

Beispiele:
•    Immobiliendarlehen
•    Investitionskredite

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp