Genossenschaftsbank

Genossenschaftsbanken werden auch Kreditgenossenschaften genannt und gehören zu den Universalbanken im deutschen Bankensystem. Sie werden in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft (eG) geführt und zählen damit zu den privatrechtlichen Unternehmensformen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

In ihrer Geschäftstätigkeit unterliegen Genossenschaftsbanken den folgenden Gesetzestexten:

- Kreditwesengesetz (KWG)
- Genossenschaftsgesetz (GenG)


Ihren Ursprung finden Genossenschaftsbank Mitte des 19. Jahrhunderts und Drahtzieher waren Hermann-Schulze-Delitzsch und Friedrich-Wilhelm Raiffeisen.

Hermann-Schulze-Delitzsch
Er gründete zu jener Zeit sogenannte Vorschussvereine, die als Vorläufer der Volksbanken galten. Da diese Vereine eher in städtischen Gegenden vorzufinden waren, zählt man Volksbanken auch eher zu den gewerblichen Genossenschaftsbanken.

Friedrich-Wilhelm Raiffeisen
Er war für den Aufbau von Hilfsverein verantwortlich, die sich schließlich zu Raiffeisen-Kreditgenossenschaften entwickelten. Diese wiederum gelten als Vorläufer der Raiffeisenbanken, die auf Grund der früheren Lage der Hilfsvereine zu den ländlichen Genossenschaftsbanken gehören.

Heutige übliche Bezeichnungen sind:

- Volksbank (Voba)
- Raiffeisenbank (Raiba)
- Volks- und Raiffeisenbank (VR-Bank)
- Raiffeisenkasse (Raika)
- Sparda-Bank
- Genossenschaftsbank
- Spar- und Kreditbank
- Spar- und Darlehenskasse
- PSD-Banken (früher: Post-Spar-Darlehensvereine)

Genossenschaftsbanken dienen dem allgemeinen Bankgeschäft. Allerdings führen Raiffeisenbanken teilweise auch nach den warenwirtschaftlichen Betrieb aus. Die Kundeneinlagen sind durch Garantiefonds und den Garantieverbund abgesichert.

Genossenschaftsbanken im 21. Jahrhundert

Die Rolle der Genossenschaftsbanken in der modernen Banking-Welt wurde lange als fraglich hingestellt. Die Banken haben sich allerdings äußerst gut entwickelt und haben sich auch in der Finanzkrise ab 2007 erstaunlich gut gehalten. Die Genossenschaftsbanken gelten auch heute noch als die mitunter solidesten Institute in ganz Deutschland.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp