Futures Fonds

Futures Fonds sind Fonds, die zwar einen schnellen Gewinn versprechen, dadurch aber auch ein höheres Risiko bergen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Investiert man in Futures Fonds oder generell in den Hedgefonds-Bereich, sollte man wissen, dass man Optionen an Termin- und Optionsmärkten kauft. So beispielsweise Termingeschäfte, die die verschiedensten Edelmetalle betreffen, aber auch alle Produkte im Agrarbereich und Rohstoffe.

Auch im Bereich „Financial Futures“ kann man solche Future Fonds erwerben. Jedoch handelt es sich dann nicht um Waren, sondern um Termingeschäfte mit Aktien und Zinsen.

Future-Anbieter im professionellen Bereich versprechen in der Regel Renditen im Bereich von 15-25%, in Ausnahmefällen sogar mehr. Solchen Versprechungen sollte man gerade als Börsenneuling sehr vorsichtig begegnen. Zwar sind solche Renditen tatsächlich möglich, jedoch nur für profesionelle Händler mit einem hohen Erfahrungsschatz und Risikoeinstufung.

Das allgemeine Ziel von Futures Fonds ist es, den absoluten Wertzuwachs („Absolute Return“) zu erreichen, und zwar unabhängig der tatsächlichen Marktentwicklung. Experten, die auf diese Art der Investition schwören, betonen, dass ein Future Fond selbst wenn er fällt bzw. eine eher schlechte Tendenz hat tatsächlich weniger Wertverlust birgt als der Vergleichsindex. Grund dafür ist die Tatsache, dass die Future Fonds Manager anders im Geldgeschäft taktierten. Dies beträfe sowohl die Anlageform als auch die Flexibilität. Auf der Kehrseite steht der immense Wettcharakter des Futurebereiches. Das deutlich höhere Risiko von Futures Fonds ergibt sich aus der enormen Hebelwirkung der derivativen Produkte.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp