Bundeswertpapierverwaltung

Die Bundeswertpapierverwaltung (BWV) war eine deutsche Bundesbehörde und hatte ihren Sitz in Bad Homburg vor der Höhe. Sie wurde bis Ende 2001 als Bundesschuldenverwaltung (BSV) bezeichnet und ist seit dem 01. August 2006 in die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH übergegangen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Der BWV war für die Beurkundung der vom Bund und seinen Sondervermögen aufgenommenen Kredite und übernommenen Gewährleistungen, Bürgschaften, Garantien und der zu Gunsten internationaler Finanzinstitutionen eingegangenen Beteiligungsverpflichtungen, welche dann ins Bundesschuldenbuch eingetragen wurden, zuständig. Sie trug Verantwortung für die Verwaltung der Schulden und sonstigen Verbindlichkeiten wie Zinszahlungen und Tilgungen und vollzog den Direktvertrieb von Bundeswertpapieren. Die Eintragung und Verwaltung von Schuldbuchforderungen in das bei der BWV geführte Bundesschulden sowie die Überweisung des Kapitals plus die Zinsen bei Fälligkeit waren stets kostenlos.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp