Bauzins

Als Bauzinsen bezeichnet man umgangssprachlich die Konditionen einer Bank oder einer Bausparkasse für eine Baufinanzierung an einen Kreditnehmer.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Hierbei handelt es sich also um den Effektivzins, den der Kreditnehmer für die Bereitstellung und Inanspruchnahme des Darlehens an die Bank zahlen muss. Er ist für die gesamt Laufzeit fällig und kann sowohl variabel als auch fest vereinbart werden, wobei die letzte Variante eher der Fall ist.

In der Regel wird der Bauzins dann auf eine Laufzeit von 10 Jahre festgesetzt und dann neu angepasst. Eine andere Bedeutung des Begriffes findet man im Wertpapierwesen. Hier meint man mit dem Bauzins jene Ausschüttungen an die Aktionäre einer Aktiengesellschaft (AG), die während der Bauphase der Anlage erfolgen. Allerdings ist der Begriff "Zins" in diesem Zusammenhang falsch, da Aktien nicht verzinst werden, sonder diese Anteile Dividenden ausschütten.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp