Basisrisiko

Das Basisrisiko beschreibt die Gefahr von Vermögensverlusten speziell bei Wertpapieranlagen. Es sind unbestimmte Verlustgefahren und gelten für alle Wertpapieranlagen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Es gibt sehr viele Basisrisiken, über die ein Anleger aufgeklärt werden muss. In der Regel werden dem Investor deshalb entsprechende Prospekte ausgehändigt, damit dieser die Möglichkeit hat, sich vor seiner Entscheidung ausführlich zu informieren.

Gefahren für alle Wertpapieranlagen


1) Konjunkturrisiko – Gefahr von Kursverlusten durch falsche bzw. fehlende Einschätzung des Anlegers über die Konjunkturentwicklung -> dadurch Anlage zum falschen Zeitpunkt

2) Inflationsrisiko Gefahr des Vermögensschadens in Folge einer Geldentwertung

3) Länder- und Transferrisiko Fehlende oder verzögerte Zins- und Tilgungsleistungen eines ausländischen Schuldners trotz eigener Zahlungsfähigkeit durch fehlende Transferfähigkeit und –bereitschaft des Sitzlandes

4) Währungsrisiko Verlustgefahr bei Veränderung des Devisenkurses bei Anlagen in fremder Währung (Risiko der Abwertung der Auslandswährung)

5) Liquiditätsrisiko Gefahr, dass Anlage nicht jederzeit oder nur zu ungünstigen Bedingungen (niedrige Kurse etc.) verkauft werden können

6) Psychologisches Marktrisiko Gefahr von Kursverlusten durch Stimmung, Meinung, Gerüchte oder Ängste anderer Anleger ohne rationale, wirtschaftliche Gründe

7) Exekutionsrisiko Risiko bei kreditfinanzierten Wertpapieranlagen, dass


  • Kreditzinssatz sich verändert

  • Beleihungswert des Depots durch Kursverluste der einzelnen Werte sinkt

  • Nachschuss aus anderen Mitteln notwendig ist, um Deckungsrelation wieder herzustellen

  • die Depotwerte oder Teile davon durch Anleger oder Kreditgeber mit Verlust verkauft werden, soweit Nachschuss nicht ausreicht bzw. nicht erfolgt

  • der gesamte Depotbestand bei Pfandreife verwertet wird

  • bei nicht ausreichendem Erlös die Verpflichtung zur Tilgung der Restschuld besteht


8) Steuerliches Risiko Gefahr, dass der Wert und die Erträge der Anlage besteuert und somit gemindert werden (z. B. Risiko der Änderung der Einkommensbesteuerung, Risiko der Doppelbesteuerung bei Auslandsanlagen etc.)

9) Sonstige Basisirisiken


  1. Informationsrisiko Möglichketi von Fehlentscheidungen durch fehlende, unvollständige oder falsche Informationen

  2. Übermittlungsrisiko Falsche Auftragsausführung durch fehlende oder unvollständige Übermittlung der Daten des Auftrages (z. B. Kauf oder Verkauf, Stückzahl oder Nominalbetrag etc.)

  3. Auskunftsersuchen ausländischer Aktiengesellschaften

  4. Risiko der Eigenverwahrung Verlust der Urkunde (z. B. durch Brand etc.)

  5. Risiken bei der Verwahrung von Wertpapieren in Emerging Markets


10) Nebenkostenrisiko Gewinnchance kann erst später realisiert werden, da vorerst alle Kosten abgedeckt werden müssen

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp