Für wen kommt die American Express Gold Card in Frage?

Die American Express Gold Card bietet Verbrauchern viele Extras. Doch für wen kommt die Kreditkarte in Frage und wer sollte lieber verzichten?

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Vor- und Nachteile der American Express Gold Card

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Kreditkarten von American Express gibt es?
  2. Wo wird die American Express Gold Card akzeptiert?
  3. Welche Vorteile bietet die Amex Gold Card?
  4. Wo liegen die Nachteile der American Express Gold Card?
  5. Wer sollte über die Amex Gold Card nachdenken?
  6. Die Amex Gold Card kann sich lohnen

kreditkarte-bezahlen

Wenn Sie sich auf die Suche nach Kreditkarten von Visa und Mastercard machen, finden Sie eine enorme Auswahl. Die Karten werden dabei von verschiedenen Partnerbanken herausgegeben. Bei American Express ist das anders. Die Kreditkarten des US-Konzerns werden direkt vom Unternehmen herausgegeben – Partnerbanken gibt es nicht. Das Angebot ist dadurch allerdings auch beschränkt, wenngleich American Express (Amex) einige sogenannte Co-Branding-Kreditkarten anbietet. Eine der attraktivsten Kreditkarten ist die Amex Gold Card. Doch für wen kommt diese überhaupt in Frage?

Welche Kreditkarten von American Express gibt es?

Die Auswahl an American Express Kreditkarten ist in Deutschland generell etwas eingeschränkt. Neben einigen Co-Branding-Kreditkarten (beispielsweise in Kooperation mit BMW) gibt es im Prinzip nur vier relevante Kreditkartenmodelle:

In puncto Preis-Leistung überzeugt dabei die Gold Card am meisten, weil Sie im ersten Jahr komplett kostenlos ist. Dennoch gilt wie auch bei den meisten anderen Kreditkarten aus dem Kreditkartenvergleich: Sie lohnt sich nicht für jedermann. Deshalb wollen wir Ihnen in diesem Ratgeber zeigen, wann Sie auf die Gold Card von American Express setzen sollten und wann nicht.

Wo wird die American Express Gold Card akzeptiert?

american-express-gold

Die Amex Gold Card wird im Prinzip überall da akzeptiert, wo Sie mit einer Kreditkarte bezahlen können. Laut American Express gibt es in Deutschland „mehrere hunderttausend Akzeptanzstellen“. Darüber hinaus kann mit einer Kreditkarte von American Express laut Angaben des Unternehmens an mehr als 800.000 Geldautomaten auf der ganzen Welt Geld abgehoben werden (Stand: 11/2017). Genaue Zahlen zu den deutschen und weltweiten Akzeptanzstellen gibt es leider nicht. Wenngleich auch Visa und Mastercard die genaue Zahl der Akzeptanzstellen nicht veröffentlichen, liegt sie wohl deutlich höher.

In Deutschland können Sie mit einer American Express Kreditkarte besonders bei größeren Händlern meist problemlos bezahlen. Grundsätzlich akzeptiert wird die American Express Gold Card genauso wie alle anderen Karten des Konzerns unter anderem bei großen Supermarktketten wie Aldi oder Rewe und Tankstellen wie Aral. Auch bei größeren Online-Shops wie Amazon oder Conrad können Sie problemlos mit einer American Express Karte bezahlen. Von den größten deutschen Shops akzeptieren allerdings noch nicht alle Kreditkarten oder schließen zumindest American Express Kreditkarten aus (Stand: 3/2018).

logos-mastercard-visa

Weltweit können Sie American Express Kreditkarten ebenfalls nutzen, wenngleich Sie auch hier mit einer geringeren Akzeptanz zurechtkommen müssen als bei Karten von Visa und Mastercard. Gerade für zentrale Reiseleistungen wie die Buchung von Flugtickets oder die Bezahlung in Hotels ist die Akzeptanz von American Express aber sehr gut. Einzig bei kleineren Unterkünften im niedrigen Preissegment sind Sie mit Visa und Mastercard besser aufgestellt.

Grundsätzlich lässt sich zusammenfassen: Mit der American Express Gold Card können Sie durchaus flexibel bezahlen – jedoch nicht bei so vielen Händlern wie mit Konkurrenzkreditkarten. Die Karte von American Express lohnt sich deshalb allen voran dann, wenn Sie diese hauptsächlich für Zahlungen bei größeren Händlern einsetzen möchten, sowohl online als auch offline. Auch die Zahlung von Reiseleistungen kommt in Frage.

Welche Vorteile bietet die Amex Gold Card?

Dass die American Express Gold Card zu den interessanten Karten im Kreditkartenvergleich gehört, hat mehrere Gründe. Die wichtigsten davon lassen sich grafisch wie folgt zusammenfassen:

vorteile-american-express-gold-card

Gerade die umfangreichen Versicherungsleistungen machen die Karte zu einer sehr interessanten Option. Das gilt besonders dann, wenn Sie viel verreisen. Neben den genannten Leistungen bietet die American Express Gold Card Ihnen unter anderem noch:

  • ein Startguthaben von 50 Euro
  • eine kostenfreie Zusatzkarte
  • einen kostenfreien Benachrichtigungsservice
  • einen 24 Stunden am Tag erreichbaren Telefonservice
  • weltweit kostenfreies WLAN über den Partner Boingo

Wenn Sie sich nun noch einmal ins Gedächtnis rufen, dass die Kreditkarte im ersten Jahr komplett kostenfrei ist, dürfen Sie sich auf einen wirklich guten Leistungsumfang freuen. Im Folgenden werden wir Ihnen die wichtigsten Leistungen noch einmal im Detail vorstellen, ehe wir auf den Nachteil der Kreditkarte zu sprechen kommen – die hohen Gebühren.

Welche Versicherungsleistungen bietet die American Express Gold Card?

flughafen-familie

Einer der wichtigsten Vorteile der Amex Gold Card ist zweifelsfrei, dass diese ein umfangreiches Versicherungspaket bietet. Dazu gehören unteranderem diese Leistungen:

  • Reiserücktrittskosten-Versicherung bei Stornierungen aufgrund von Krankheit
  • Auslandsreise-Krankenversicherung für medizinische Hilfe im Ausland
  • Reisekomfort-Versicherung bei Flug- oder Gepäckverspätungen
  • Europaweiter KFZ-Schutzbrief bei Pannen im In- und Ausland
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung bei Invalidität oder Todesfall

Dabei fällt auf, dass Sie zwei der wichtigsten Versicherungsleistungen enthält. Das sind die Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie die Auslandsreise-Krankenversicherung. Beide Versicherungen garantieren Ihnen einen guten Schutz auf all Ihren Reisen und können für Sie enorme Ersparnisse bedeuten. Gerade die Auslandsreise-Krankenversicherung sollte für Sie auf jeder Reise zum Standardprogramm gehören, da Sie so vor fünf- oder gar sechsstelligen Behandlungskosten in Ländern wie der USA, Australien oder auch Thailand geschützt sind.

Die Deckungssummen sind bei den Versicherungsleistungen der American Express Gold Card recht hoch. Sie sind im Ausland entsprechend geschützt. Einzig bei Luxusreisen könnten die Versicherungssummen der Reise-Rücktrittskostenversicherung möglicherweise nicht mehr ausreichen. Bedenken sollten Sie auch die Selbstbeteiligung von 10 Prozent, die bei der Inanspruchnahme der Versicherungsleistungen der American Express Gold Card aufgerufen wird.

Was bringt das Sammeln von Punkten mit der Amex Gold Card?

payback-joker

Einer der entscheidenden Vorteile der American Express Gold Card ist das Sammeln von Punkte. Das heißt in diesem Fall konkret: Sie sammeln mit der Kreditkarte von American Express für jeden Euro Umsatz einen Punkt. Wenn Sie den sogenannten American Express Turbo für 15 Euro im Jahr aktivieren, erhalten Sie sogar 1,5 Punkte für jeden Euro Umsatz. Das lohnt sich allerdings nur dann, wenn Sie mindestens 5.000 Euro im Jahr mit der Kreditkarte umsetzen. Vermutlich fragen Sie sich in diesem Moment, was Ihnen die Punkte bringen. Diese lassen sich relativ flexibel einsetzen.

Die einfachste Variante ist eine Umwandlung in Gutscheine. Sie erhalten für 5.000 Membership Rewards Punkte meist einen Gegenwert von 25 Euro, beispielsweise für Amazon. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Händlern im Online- und Offline-Bereich wählen und so die für Sie ideale Einlösung finden. Einfach kalkuliert erhalten Sie über diesen Weg bei je 5.000 Euro Umsatz mit der American Express Gold Card einen Wertgutschein von 25 Euro. Das sogenannte Cashback liegt bei dieser Kalkulation also bei 0,5 Prozent.

Alternativ können Sie Ihre Punkte beispielsweise für Sachprämien einsetzen. Auch hier ist der Gegenwert allerdings nicht ideal, weswegen wir Ihnen eher zur dritten Option raten: Die Einlösung für Flüge oder Hotels durch die Umwandlung der Punkte zu Partnern. Möglich ist das zu einer Vielzahl an Programmen, darunter beispielsweise British Airways oder Singapore Airlines (Verhältnis 5:4). So können Sie mit den Punkten beispielsweise Flüge bei British Airways oder der Lufthansa (Sie können die Punkte von Singapore Airlines hierfür einlösen) zu einem sehr guten Preis buchen. Gerade bei Einlösungen für Flüge in der Business- und First-Class lohnen sich die Punkte enorm und können Ihnen teilweise einen wesentlich höheren Gegenwert bringen als bei der Einlösung für Gutscheine oder Sachprämien. Alternativ können Sie die Punkte im Verhältnis 2:1 auch zu Payback-Punkten umwandeln. Diese wiederum können Sie unter anderem auch im Verhältnis 1:1 zum bekanntesten deutschen Vielfliegerprogramm, Lufthansa Miles & More, umwandeln.

Warum kann die Gold Card von American Express kostenlos sein?

american-express-tower

Interessant ist die Premium-Kreditkarte von American Express zudem aus gleich zwei weiteren Gründen. Zum einen, weil Sie im ersten Jahr generell keine Jahresgebühr zahlen und im Prinzip auch nach einem Jahr kündigen können, sofern Sie nicht zufrieden sind. Zum anderen, weil die Jahresgebühr auch ab dem zweiten und in allen Folgejahren wegfallen kann. Zwar hat American Express diese Option nicht publiziert. Bestandskunden können die Karte ab einem Jahresumsatz von 10.000 Euro jedoch auf „kostenlos“ umstellen lassen. Notwendig ist dafür einzig ein Anruf bei der Hotline von American Express.

Sie können entsprechend mit der Amex Gold Card eine komplett kostenlose Premium-Kreditkarte erhalten.

Welche anderen Vorteile der Amex Gold Card sind relevant?

50-euro-schein

Besonders hervorzuheben sind bei der American Express Gold Card darüber hinaus drei weitere Vorteile. Zuallererst ist da der Willkommensbonus von 50 Euro, den Sie auch dann erhalten, wenn Sie die Karte nach zwölf Monaten wieder kündigen. Allerdings müssen Sie für den Erhalt des Bonus' innerhalb der ersten drei Monate mindestens 1.000 Euro umsetzen.

Ebenfalls attraktiv ist, dass Sie eine kostenfreie Zusatzkarte erhalten. Sie können also ganz einfach eine zweite Kreditkarte für Ihren Partner erhalten und bezahlen dafür keinen Cent extra. Selbst mit Jahresgebühr sind 70 Euro pro Karte ein guter Deal, da beide Karteninhaber von den vielfältigen Vorteilen der Karte profitieren. Den Willkommensbonus gibt es aber nur einmal.

Zuletzt wollen wir Sie noch auf den Vorteil des kostenfreien WLANs aufmerksam machen. Dieses erhalten Sie mit der Amex Gold Card über den Partner Boingo. Dort müssen Sie einen Account erstellen und könne dann an vielen Millionen WLAN-Hotspots auf der ganzen Welt kostenfrei surfen. Gerade an Flughäfen ist Boingo häufig vertreten, sodass dieser Vorteil besonders für Vielreisende von großer Relevanz ist.

Wo liegen die Nachteile der American Express Gold Card?

dollar-schein-muenzen-klein

Das größte Problem der Gold Card von American Express lässt sich schnell herausfiltern. Die Gebühren der Karte sind im Vergleich zur Konkurrenz sehr hoch. Das ist für Sie nicht zwingend relevant. Wenn Sie die entsprechenden Leistungen aber in Anspruch nehmen, kann es für Sie sehr teuer werden. Besonders vorsichtig sein sollten Sie bei diesen beiden Gebühren:

  • Abhebegebühr
  • Fremdwährungsgebühr

Für Abhebungen mit der American Express Gold Card fällt eine enorm hohe Gebühr von 4 Prozent der jeweiligen Abhebesumme an. Dazu kommt eine Mindestgebühr von 5 Euro bei jeder Abhebung. Wenn Sie beispielsweise 50 Euro abheben, liegt die Gebühr prozentual gerechnet bei enormen 10 Prozent. Sofern Sie beispielsweise 200 Euro abheben, bezahlen Sie dagegen eine Gebühr von 8 Euro. Viele Karten im Kreditkartenvergleich bieten Ihnen dagegen komplett kostenfreie Abhebungen. Sie sollten also auf keinen Fall auf die Gold Card von American Express für Abhebungen setzen. Hier gibt es deutlich bessere und attraktivere Alternativen.

Auch für den Einsatz in Fremdwährungen eignet sich die Amex Gold Card nicht. Die Gebühr von 2 Prozent ist zwar nur leicht über dem Durchschnitt, bedeutet aber dennoch, dass Sie bei umgerechnet 1.000 Euro Umsatz in einer anderen Währung eine Gebühr von 20 Euro bezahlen. Wenn Sie beispielsweise eine Reise in die USA oder auch nur in die Schweiz planen, kann sich diese Gebühr schnell summieren. Eine bessere Alternative ist hier das Barclaycard Platinum Double, das Ihnen komplett kostenfreie Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen bietet.

Die Möglichkeit einer Teilzahlung der Kreditkartenabrechnung gibt es bei der American Express Gold Card nicht – Gebühren können dafür entsprechend auch nicht anfallen.

Zu bedenken ist außerdem die Jahresgebühr, die bei immerhin 140 Euro liegt. Wie wir Ihnen gezeigt haben, kann diese Gebühr allerdings recht leicht umgangen werden. Im ersten Jahr ist die goldene Kreditkarte zudem generell kostenfrei.

Wer sollte über die Amex Gold Card nachdenken?

Wir haben in diesem Ratgeber bereits angedeutet, wann sich die American Express Gold Card lohnen kann. In diesem Abschnitt wollen wir Ihnen noch kurz zeigen, für wen sich die Karte konkret lohnt. Grundsätzlich gibt es dabei zwei mögliche Zielgruppen:

american-express-gold-card-zielgruppe

Für Geschäftsreisende lohnt sich die American Express Gold Card, die es auch in einer gesonderten Business-Ausführung gibt, immer dann, wenn es hauptsächlich in Euro-Länder geht und Abhebungen keine wichtige Rolle einnehmen. Dann kann sich die Kreditkarte auf Grund der Versicherungsleistungen und dem attraktiven Versicherungspaket sowie den weiteren Leistungen in jedem Fall lohnen. Das gilt besonders dann, wenn Sie mindestens 10.000 Euro im Jahr umsetzen und die Kreditkarte damit kostenlos ist.

Auch für Privatpersonen kann sich die Amex Gold Card jedoch lohnen. Auch hier ist allerdings wichtig, dass Geldabhebungen für Sie nur eine untergeordnete Rolle spielen oder Sie alternative Kreditkarten für diese im Portemonnaie haben. Interessant ist die Karte besonders dann, wenn Sie häufig bei größeren Händlern oder viel im Internet einkaufen. Auch für die eine oder andere Urlaubsreise eignet sich die Kreditkarte. Besonders das Membership Rewards Programm kann sich dank der Prämien für Umsätze für Privatleute lohnen – zumindest dann, wenn Sie wirklich viel Geld für Einkäufe ausgeben und zudem die Versicherungsleistungen für vereinzelte Reisen schätzen.

Die Amex Gold Card kann sich lohnen

Im ersten Moment klingt die Jahresgebühr von 140 Euro bei der Gold Card von American Express abschreckend. Doch die Karte kann sich dennoch lohnen, da es die verschiedenen Leistungen der Kreditkarte in sich haben. Besonders die Versicherungsleistungen und das Sammeln von Punkten macht die Karte für Vielzahler sehr interessant. Auch für Reisen eignet sich diese Kreditkarte. Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen sollten Sie allerdings mit einer anderen Karte aus unserem Kreditkartenvergleich tätigen. Wenn Sie die Jahresgebühr von 140 Euro durch Umsätze von über 10.000 Euro im Jahr tilgen können, lohnt sich die Amex Gold Card in jedem Fall.

Bildquellen:

Frau mit Kreditkarte: Gpointstudio | Dreamstime.com
Kreditkarten und Aufzählungen: eigene
Logos: Mastercard
Familie mit Gepäck: miles-and-more.com
Punkt: Payback
Amex-Tower: eigene
50-Euro-Schein: Bundesbank
Dollar: Scottnodine | Dreamstime.com

Beliebte Kreditkarten

  • Kostenlose Kreditkarte – Deutschland-Kreditkarte

    Deutschland-Kreditkarte Classic

    Visa Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit bis zu 2.500 Euro Kreditlimit.

    Mehr Infos

  • Onlinekonto.de MasterCard

    Onlinekonto.de Mastercard

    Prepaid-MasterCard OHNE Schufa und mit Girokonto.

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp