Sicherheit

Guthabenkarten sind unkompliziert in der Handhabung und eine gute Lösung, wenn Sie beispielsweise noch schnell ein Geschenk brauchen. Doch allzu sicher gelten diese Karten nicht. Worauf Sie beim Erwerb und in Bezug auf Ihre Daten achten müssen, erfahren Sie in unseren Ratgeberartikeln.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Sicherheit für Ihre Guthabenkarten

Guthabenkarten sind nicht nur praktische Geschenke, sondern auch sichere Zahlungsmittel, da sie meist nicht personalisiert sind und Ihnen so keine Daten gestohlen werden können. Im Falle eines Verlusts können Sie allerdings auch nur schwer Ansprüche geltend machen, da Sie kaum nachweisen können, dass die Karte Ihnen gehört hat.

Unser Tipp für Sie!

American Express Card + 20 Euro Startguthaben*

- beitragsfrei im 1. Jahr
- kein neues Girokonto notwendig
- Teilnahme am Bonusprogramm Membership Rewards
- inkl. Reisekomfort-Versicherung & Online-Reise-Service
- Einkaufsschutz mit erweitertem Rückgaberecht

American Express Card
Mehr Infos
* Nach Kartenerhalt und einem Umsatz von mindestens 500 Euro (nach Abzug von etwaigen Gutschriften von Vertragspartnern) innerhalb der ersten 3 Monate mit der Karte erhalten Sie ein Startguthaben in Höhe von 20 Euro auf Ihr Kartenkonto. Das Startguthaben erfolgt mit nächstmöglicher Abrechnung, nachdem der Umsatz erstmalig erreicht wurde. Anspruch auf das Startguthaben haben nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Card registriert waren. Das Startguthaben kann nicht ausgezahlt werden, sondern kann nur mit weiteren Kartenbelastungen verrechnet werden. Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf das Startguthaben.

Wie sicher sind Guthabenkarten?

frau-karte-vor-mund

Guthabenkarten sind an sich sehr einfache Produkte, die sicherheitstechnisch nicht kompliziert aufgebaut sind. Auf jeder Guthabenkarte steht zunächst einmal der Anbieter, mitunter auch der Geldwert der Karte. Außerdem befindet sich darauf ein Strichcode und möglicherweise noch eine Identifikationsnummer. Mehr Sicherheitsmerkmale weist eine normale Guthabenkarte dann aber schon nicht mehr auf. Sichererer wird es mit den anderen Arten von Guthabenkarten, nämlich der GeldKarte und der Prepaid-Kreditkarte.

Welche Guthabenkarte ist am sichersten?

Durch einen EMV-Chip besitzen GeldKarten und Prepaid-Kreditkarten ein deutlich größeres Maß an Sicherheit. Dieses Sicherheitsmerkmal wird auch auf Bank- und Kreditkarten verwendet. Daneben können sich auf Geld- und Prepaid-Kreditkarten beispielsweise noch Name des Inhabers, Ablaufdatum oder Kontonummer des dazugehörigen Kontos befinden.

Wir geben Ihnen dazu noch wichtige Tipps, wie Sie am besten mit Ihrer Guthabenkarte umgehen, wie hoch die Beträge sein sollten, die aufgeladen werden und wie Sie sich bereits beim Erwerb der Karte vor allen in Geschäften vor Missbrauch schützen. Wir bemühen uns stets um aktuelle und umfangreiche Informationen rund um das Thema Guthabenkarten. Sollten Ihnen dennoch etwas unklar sein oder Sie Anregungen für interessante Themen haben, schreiben Sie uns gerne.

Bildquellen:

Frau mit Karte vor Mund: Yuriyzhuravov | Dreamstime.com

 
  • WhatsApp