N26 baut Kundenservice aus

News vom 16.07.2019

Support-Ausbau

n26-logo-klein

N26 musste zuletzt unter anderem Kritik wegen mangelndem Support einstecken. Nun baut die Berliner Mobile-Bank ihren Kundenservice aus.

Aktuell sind die Support-Mitarbeiter "nur" von Montag bis Freitag zwischen 8 und 21 Uhr sowie samstags von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Ab 1. Juli 2019 steht der Kundenservice von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 23 Uhr zur Verfügung.

n26-kundenservices-zahlen

In Bezug auf diese Änderung veröffentlicht N26 auch einige Zahlen: Die Bank erhält rund 60.000 Anfragen pro Woche, zum Beispiel zur N26 Mastercard. Insgesamt 625 Mitarbeiter kümmern sich in fünf Service-Centern darum. Davon arbeiten 325 direkt bei N26 und 300 sind externe Mitarbeiter. 26 Sekunden soll die durchschnittliche Wartezeit betragen.

Live-Verifizierung und Bot

smartphone-in-haenden-klein

In einem Livechat mit einem Mitarbeiter können sich User sogar per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung verifizieren. Dies soll laut N26 nur noch 15 Sekunden dauern. In der Vergangenheit lag die Dauer dafür bei mehreren Minuten.

Neben den echten Mitarbeitern bietet N26 auch weiterhin einen automatisierten Chatbot namens Neon an. Dieses System soll fünf Sprachen sprechen, rund um die Uhr erreichbar sein und bereits 30 Prozent der Fragen ohne menschliche Hilfe beantworten können.

n26-mastercard-2019

Die Berliner Mobile-Bank bietet die N26 Mastercard an. Diese ist kostenlos, es fällt also keine Jahresgebühr an. Inklusive ist außerdem ein kostenfreies Girokonto – auf Wunsch auch mit Dispokredit. N26-Kunden können Geld zum Beispiel per "MoneyBeam" direkt an Freunde senden. Außerdem können Sie Geld kostenlos in zahlreichen Shops ein- und auszahlen.

Zurück
Bildquellen:

N26-Bilder: n26.com
Smartphone in Händen: Creativecommonsstockphotos | Dreamstime Stock Photos

Folgen

  • Instagram
 
  • WhatsApp