Sind meine Miles & More Meilen sicher?

Das Thema Sicherheit spielt auch bei Meilen eine wichtige Rolle. Wir wollen Ihnen helfen, herauszufinden, ob Ihre Miles & More Meilen sicher sind.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Meilen vor Dieben und dem Verfall schützen

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie kann ich meine Meilen vor Diebstahl sichern?
  2. Wie kann ich meine Meilen vor dem Verfall schützen?
  3. Behalten Sie Ihre Meilen im Blick

kreditkarte-tanken

Mit der Sicherheit von Meilen setzen sich nur die wenigsten Deutschen auseinander. Doch genauso wie Finanzmittel sind eigentlich auch Meilen eine Währung. Sie sollten daher unbedingt auch einen Blick auf Ihre Meilen werfen, wenn es um die Sicherheit geht. Dabei gilt es grundsätzlich zwei Komponenten zu beachten: Ihre Account-Sicherheit und der mögliche Meilenverfall. Beide Risiken könnten Ihre wertvollen Meilen schnell vernichten. Wir zeigen Ihnen deshalb, wie Sie sich schützen können, um Ihre Meilen auch wirklich effektiv einsetzen zu können.

Wie kann ich meine Meilen vor Diebstahl schützen?

laptop-shopping

Egal, ob Sie bei Miles & More oder bei anderen Programmen wie topbonus Meilen sammeln, Sie sollten sich unbedingt darauf konzentrieren diese Meilen zu schützen. Das ist an sich gar nicht schwer, wenn Sie einige wichtige Tipps beachten. Wir raten Ihnen allen voran darauf zu achten, dass unter keinen Umständen eine dritte Person Zugriff auf Ihren Account erhalten kann. Wer Ihre Account-Daten erlangt, kann theoretisch Ihren Account komplett und endgültig löschen, die gesamten Meilen ausgeben und natürlich auch Passwörter oder andere Daten ändern. Im Prinzip erlangt jede Person, die auf Ihren Meilen-Account zugreifen kann, einen vollständigen Zugriff auf Ihre gesamte virtuelle Währung. Genauso wie beim Online-Konto sollten Sie also unbedingt darauf achten, dass auf keinen Fall eine dritte Person Zugriff auf Ihren Account bekommt.

Update: topbonus hat inzwischen einen Insolvenzantrag gestellt (Stand: 09/2017).

Spielt das Phishing auch bei Meilenprogrammen eine Rolle?

Ebenfalls wichtig ist, dass Sie Ihre Daten nicht einfach weitergeben. Das klingt im ersten Moment recht abwegig, ist aber leider ein realistisches Szenario. Gerade das sogenannte Phishing spielt auch bei Meilenprogrammen wie Miles & More eine immer relevantere Rolle. Bei Phishing handelt es sich um eine Betrugsart, bei der Betrüger versuchen durch E-Mails oder andere Kontaktformen an Ihre Daten zu gelangen. Phishing kommt sowohl bei Meilenprogarammen als natürlich auch im Finanzbereich vor. Vorsichtig sollten Sie dahingehend also bei allen wertvollen Daten sein.

Meist geht Phishing über E-Mails vonstatten. Betrüger senden Ihnen angeblich seitens der Bank oder des Meilenprogramms eine Gefahrenmeldung und bitten um eine Änderung oder Aktualisierung des Passworts. Wenn Sie dem Link allerdings folgen, werden Sie meist auf eine kopierte Seite weitergeleitet, die nur dazu dient, Ihre Daten abzugreifen. Teilweise wird auch einfach direkt per E-Mail nach Ihren Daten gefragt. Denken Sie daher immer daran, dass weder Ihre Bank noch ein Meilenprogramm wie Miles & More jemals nach der Übersendung Ihrer Account-Daten inklusive Passwort fragen würde. Sollten Sie aufgefordert werden Ihr Passwort zu ändern, achten Sie unbedingt darauf, dass es sich um einen offiziellen Absender handelt und Sie auf die echte Webseite weitergeleitet werden.

Wo sollte ich meinen Meilenstand nicht überprüfen?

fliegendes-flugzeug-klein

Wichtig ist auch, dass Sie nur dann auf Ihren Meilen-Account zugreifen, wenn Sie sich in einem sicheren Umfeld befinden. Das ist weniger auf Ihr direktes Umfeld, sondern mehr auf das Endgerät, das Sie nutzen, bezogen. Genauso wie bei jeglichen Transaktionen im Online-Banking sollten Sie auf Ihren Miles & More-Account ausschließlich dann zugreifen, wenn Sie sich an einem privaten Gerät befinden. Auch hierbei sollten Sie immer darauf achten, dass Sie eine Firewall und einen aktuellen Virenschutz nutzen. Nur so können Sie auf Nummer sicher gehen, dass niemand über eingeschleuste Viren oder andere Malware Zugriff auf Ihren Miles & More-Account erlangen kann.

Vermeiden Sie ansonsten besonders immer dann, wenn Sie unterwegs sind, den Zugriff auf Ihren Miles & More-Account. Wenn Sie sich in einer Flughafen-Lounge oder in einem Hotel befinden, kann selbst die Nutzung eines eigenen Geräts problematisch sein. Ein fremdes und vor allem offenes WLAN-Netz erfüllt nicht unbedingt immer höchste Ansprüche an die Sicherheit. Experten raten generell dazu, jegliche Logins im Online-Banking – und entsprechend auch in Ihrem Meilen-Account – im Idealfall nur zuhause durchzuführen. Besonders abzuraten ist von einem Zugriff auf einen Meilen-Account an einem fremden Rechner, dessen Sicherheitsspezifizierungen bezüglich Virenprogrammen oder einer Firewall Sie nicht kennen.

Sollten Sie zwingend von unterwegs auf Ihren Meilen-Account zugreifen müssen, sollten Sie auf einige Dinge achten:

Account Sicherheit

miles-more-app

Gerade wenn Sie von einem mobilen Gerät auf Ihr Konto zugreifen wollen, sollten Sie unbedingt auf den aktuellen Schutz des Endgeräts achten. Bei Mobiltelefonen und Tablets gibt es – gerade in öffentlichen Netzwerken – oft akute Sicherheitsmängel. Achten Sie deshalb auch immer unbedingt darauf, dass eine Webseite verschlüsselt ist, bevor Sie sich einloggen. Sie erkennen das entweder an einem geschlossenen Schloss neben Ihrer Browserzeile oder an der Linkzeile per se, die im Falle einer Verschlüsselung mit https:// beginnt. Achten Sie darüber hinaus auch darauf, dass Sie sich physikalisch in einer sicheren Umgebung befinden. Beim Login sollte Sie niemand beobachten können – beachten Sie dabei auch mögliche Kameras. Generell gilt: Beim Thema Meilensicherheit sollten immer dieselben hohen Ansprüche gelten wie beim Online-Banking. So gehen Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf Nummer sicher.

Wie kann ich meine Meilen vor dem Verfall schützen?

Doch Miles & More macht es Ihnen auch dann nicht einfach, wenn Sie keine Probleme mit fremden Versuchen haben, Ihre Meilen zu stehlen. Offiziell verfallen Meilen im Programm der Lufthansa nämlich nach 36 Monaten. Das bedeutet für Sie: Wenn Sie die Meilen nicht innerhalb von drei Jahren einsetzen, verlieren Sie diese. Damit sind Ihre Meilen von einem auf den anderen Tag komplett wertlos geworden. Ihnen sollte damit klarwerden: Der Meilenverfall ist eine durchaus ernstzunehmende Gefahr. Wir wollen Ihnen deshalb nahelegen, wie Sie sich vor dem Meilenverfall schützen können, um zumindest diesem Risiko nicht mehr ausgesetzt zu sein.

Verfallen nach 36 Monaten all meine Meilen?

miles-more-logo

Grundsätzlich gilt bei Miles & More – genauso auch bei der Konkurrenz, etwa bei airberlin topbonus – eine Frist von 36 Monaten für den Meilenverfall. Das bezieht sich aber immer nur für den jeweiligen Teilbetrag. Für jede gesammelte Meile gilt die Frist von 36 Monaten sozusagen individuell. Nur weil beispielsweise im August 2017 von Ihnen im August 2014 gesammelte Meilen verfallen, heißt das nicht, dass gleichzeitig auch Ihre im Mai 2016 gesammelten Meilen verfallen. Diese würden wiederum im Mai 2019 verfallen. In Ihrem Miles & More-Account können Sie sich allerdings relativ einfach darüber informieren, wie viele Meilen wann verfallen. So können Sie Ihre Meilen immer rechtzeitig nutzen.

Übrigens: Die genannten Werte beziehen sich ausschließlich auf sogenannte Prämienmeilen. Die Lufthansa unterscheidet bei Miles & More zwischen sogenannten Status- und Prämienmeilen. Letztgenannte lassen sich für Freiflüge einlösen und verfallen nach 36 Monaten (umgangssprachlich werden Prämienmeilen auch ganz normal ‚Meilen‘ genannt). Über gewisse Wege, die wir Ihnen in diesem Ratgeber noch vorstellen möchten, lassen sich die Prämienmeilen auch über diesen Zeitraum hinaus schützen. Das gilt nicht für Statusmeilen. Diese gelten nur für den Erhalt und die Verlängerung des Status. Sie verfallen immer am 31. Dezember eines jeden Jahres und haben außer für die Statusqualifizierung keinerlei Wert. Geht es Ihnen also ausschließlich um für Freiflüge relevante Prämienmeilen, müssen Sie nur die Frist von 36 Monaten beachten.

Warum kann mir eine Kreditkarte helfen?

Wie bereits angekündigt, wollen wir Ihnen in diesem Ratgeber auch zeigen, wie Sie den Verfall Ihrer Meilen bei Miles & More verhindern können. Dazu gibt es generell drei Möglichkeiten:

Miles & More Meilen vor Verfall schützen

Unabhängig von Ihrer Situation steht Ihnen die Miles & More Kreditkarte immer als Möglichkeit zur Verfügung, um die Meilengültigkeit zu verlängern beziehungsweise den Verfall komplett auszusetzen. Die Kreditkarte ermöglicht Ihnen auf recht einfachem Weg die sogenannte unbegrenzte Meilengültigkeit zu erreichen. Das bedeutet konkret: Ihre Meilen bei Miles & More verfallen nicht mehr und sind damit solange geschützt, wie Sie die Kreditkarte haben.

Allerdings gibt es dabei einen Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen der Kreditkarte. Eine generell unbegrenzte Meilengültigkeit erhalten Sie nur bei der Miles & More Kreditkarte Gold. Dabei spielt es allerdings keine Rolle, ob Sie sich für die Variante World oder World Plus beziehungsweise die Business-Kreditkarte entscheiden. Die unbegrenzte Meilengültigkeit gehört bei allen genannten Kreditkarten zum Standard. Anders sieht es bei der Miles & More Kreditkarte Blue aus. Hier gilt für alle Modelle ein Mindestumsatz für die unbegrenzte Meilengültigkeit. Schützen können Sie Ihre Miles & More-Meilen vor dem Verfall mit der Miles & More Kreditkarte Blue nur dann, wenn Sie mindestens 3.000 Euro im Jahr umsetzen. Dabei müssen Sie auch bedenken, dass nur meilenfähige Umsätze gelten. Sollte diese Schwelle für Sie ein Problem darstellen, sollten Sie über eine Mehrinvestition für die Miles & More Kreditkarte Gold nachdenken. Diese kostet zwar im Vergleich etwas mehr (100 bzw. 110 Euro im Vergleich zu 55 bzw. 70 Euro), bietet dafür neben der unbegrenzten Meilengültigkeit aber noch weitere Vorteile.

Wie kann ich durch einen Status meine Meilen schützen?

kreditkarte-reise

Wenn Sie nicht die Kreditkarte nutzen wollen, um Ihre Meilen bei Miles & More zu sichern, müssen Sie viel fliegen. Konkret müssen Sie einen Status bei der Lufthansa erreichen. Dafür sind 35.000 Meilen (Frequent Traveller) beziehungsweise 100.000 Meilen (Senator) notwendig. Dabei sollten Sie unbedingt beachten, dass diese Schwellenwerte für die sogenannten Statusmeilen gelten, die Sie ausschließlich beim Fliegen sammeln können. Darüber hinaus müssen Sie die 35.000 beziehungsweise 100.000 Meilen im Vielfliegerprogramm der Lufthansa innerhalb eines Kalenderjahres sammeln – kein einfaches Unterfangen. Als Alternative können Sie den Frequent Traveller Status auch mit 30 Flügen bei der Lufthansa, ihren Töchtern und einigen ausgewählten Partnern über die sogenannte Silber Challenge erreichen.

Dabei gibt es bezüglich des Verfalls der Meilen bei der Lufthansa keine Unterschiede. Wenn Sie Ihre Meilen bei Miles & More sichern wollen, benötigen Sie nur überhaupt einen Status. Auch der leichter zu erreichende Frequent Traveller Status reicht bereits aus. Sobald Sie den Status erreicht haben, ist der Meilenverfall für die Dauer der Statusgültigkeit ausgesetzt. Jeder Status bei Miles & More ist dabei mindestens zwei Jahre gültig. Doch der Schutz Ihrer Meilen über einen Status geht sogar noch weiter, denn der Meilenverfall setzt für all Ihre Meilen erst mit dem Ende der Statuslaufzeit wieder ein. Haben Sie den Frequent Traveller Status beispielsweise bis zum 1. März 2018, verfallen Ihre Meilen frühestens wieder am 1. März 2021 – egal, wann Sie Ihre Meilen gesammelt haben. Im Idealfall können Sie die Gültigkeit Ihrer Meilen so auf bis zu acht Jahre verlängern. Sofern Sie den Status zwischenzeitlich wieder verlängern, ist die Gültigkeit natürlich entsprechend noch länger.

Verfallen die Meilen bei Kindern überhaupt?

Eine weitere Ausnahme vom Meilenverfall sind Kinder bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres. In dieser Zeit sind Kinder im Normalfall Mitglied des Programms JetFriends, dem Kinderprogramm von Miles & More. Dabei können genauso Meilen gesammelt werden wie bei Erwachsenen. Bezüglich der Gültigkeit von Meilen gibt es aber einen großen Unterschied: Für Kinder unter 18 Jahren sind Meilen bei Lufthansa Miles & More nämlich generell sicher. Einen Meilenverfall gibt es für alle Mitglieder von JetFriends (mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres wird die Mitgliedschaft automatisch in ein normales Miles & More-Konto umgewandelt) nicht. Demnach müssen Sie sich um die Meilen Ihrer Kinder keinerlei Sorgen machen – diese sind über Jahre bestens geschützt und können nicht verfallen. Diesen einfachen Umweg, um die Meilen zu schützen, gibt es aber eben auch leider ausschließlich für Kinder bis maximal 17 Jahre.

Behalten Sie Ihre Meilen im Blick

Grundsätzlich sind Miles & More-Meilen eine sehr sichere Parallelwährung. Sie müssen sich demnach keine allzu großen Sorgen machen, wenn es um die Sicherheit geht. Gerade in puncto Sicherheit sollten Sie mit Ihrem Meilenkonto aber genauso umgehen wie mit Ihrem Bankkonto. Lassen Sie die Daten nicht in die Hände Dritter geraten und achten Sie bei Ihren elektronischen Geräten auf relevante Sicherheitsspezifikationen und lassen Sie damit Hackern keine Chance. Auch der Meilenverfall stellt eine Gefahr für Ihre Meilen bei Miles & More dar. Wenn Sie allerdings einen Status bei Miles & More erreichen, noch nicht 18 Jahre alt sind oder auf die Miles & More Kreditkarte setzen, können Sie auch diese Gefahr aus dem Weg räumen. So können Sie aus Ihren Meilen das Maximum herausholen und werden so schnell merken, dass Meilen tatsächlich eine echte Währung sind.

Bildquellen:

Miles & More-Bilder: miles-and-more.com
Aufzählungen: Bezahlen.de
Flugzeug: Kurt Kleemann | Dreamstime.com
Frau am Laptop: Yuri Arcurs | Dreamstime Stock Photos

Beliebte Kreditkarten

  • Kostenlose Kreditkarte – Deutschland-Kreditkarte

    Deutschland-Kreditkarte Classic

    Visa Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit bis zu 2.500 Euro Kreditlimit.

    Mehr Infos

  • Onlinekonto.de MasterCard

    Onlinekonto.de Mastercard

    Prepaid-MasterCard OHNE Schufa und mit Girokonto.

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp