Überschussreserve

Als Überschussreserve bezeichnet man den Betrag, der über die Mindestreserveeinlage von Kreditinstituten bei der Zentralbank hinaus geht, d.h. der Betrag, der die Mindestreserve übersteigt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Diese Überschussreserve ergibt sich aus den Sichteinlagen einer Geschäftsbank bei der Zentralbank abzüglich der Mindestreserve und dem Bargeldbestand (für die Barabhebung der Nichtbanken bereitgestellt).

Jede Geschäftsbank ist verpflichtet, bei der jeweiligen Zentralbank eine so genannte Mindestreserve anzulegen. Diese minimale Einlage dient der Steuerung der Nachfrage der Kreditinstitute nach Zentralbankgeld. Das Zentralbankgeld ist das Geld, das von der Notenbank geschaffen wird. Die Zentralbank verkauft dieses Geld an die Geschäftsbanken oder verleiht es an diese.
Die Zentralbank bestimmt den Mindestreservesatz. Zurzeit beträgt der Mindestreservesatz der Europäischen Zentralbank 2,00 %.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp