Übernahmeankündigung

Eine Übernahme-Ankündigung ist eine Absichtserklärung eines Unternehmens zur Übernahme eines anderen Unternehmens, ohne diese Übernahme wirklich zu wollen. Diese Absichtserklärung muss nicht unbedingt öffentlich abgegeben werden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Der Hintergrund einer solchen Ankündigung ist leicht ersichtlich. Der Aktienmarkt ist ein empfindliches und sensibles Gebilde. Ähnlich einem aufgeregten Rennpferd reagiert der Markt auf alle möglichen Einflüsse. Dies kann sich sowohl positiv als auch negativ auswirken.

Ein Gerücht kann den Kurs einer Aktie steigen oder sinken lassen. Die Übernahme-Ankündigung ist ein Gerücht, das gezielt in Umlauf gebracht wird, um den Kurs einer bestimmten Aktie, nämlich der des Bieters, steigen zu lassen. Selbstverständlich werden solche Gerüchte nicht einfach in den Umlauf gebracht. Sie werden den Aktionären - geschickt in Vorstandsreden verpackt - serviert.

In den letzten Jahren hat sich das Internet als ein Ort erwiesen, an dem solche Aktivitäten in Form von Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, gefälschten Pressekonferenzen oder Ähnlichem beinahe ungestört durchgeführt werden konnten.

Da diese Börsengerüchte eine Manipulation der Kurse zur Folge haben, versuchen entsprechende staatliche Organe, diese zu bekämpfen. Allerdings ist das Vorgehen gegen diese Manipulationen eine komplizierte Angelegenheit und häufig ähneln die Versuche, diese Gerüchte zu unterbinden, dem berühmten aber aussichtslosen Kampf gegen die Windmühlenflügel von Don Quichotte.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp