Transaktionsgebühren

Transaktionsgebühren sind Gebühren, die für die Dienstleistungen einer Bank oder einer anderen Kapitalanlagegesellschaft bei Abschluss eines Vertrags beziehungsweise eines Wertpapiergeschäftes anfallen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Solche Gebühren unter anderem bei den Folgenden Vorgängen berechnet werden:

- Überweisung
- Kauf von Wertpapieren
- Verkauf von Wertpapieren
etc.


Grundsätzlich sind sie abhängig von der Größe der Investition bzw. der Menge der getätigten Transaktionen. Die Höhe wird von den Instituten dabei üblicherweise variabel festgesetzt.

Transaktionsgebühren in der heutigen Zeit

Die Transaktionsgebühren für Bankgeschäfte sind bis 2014 konstant gefallen. Besonders Direktbanken haben daran einen großen Anteil, da sie viele vorher kostenpflichtige Leistungen komplett umsonst anbieten. Seit die Banken allerdings auf Grund der Niedrigzinsphase Probleme haben, Gewinne zu erzielen, steigen die Transaktionsgebühren in einigen Fällen wieder.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp