Trade Sale

Werden Teile eines Unternehmens oder ein komplettes Unternehmen verkauft, spricht man vom Trade Sale. Sowohl Teile des Unternehmens als auch Vermögensgegenstände, Schulden – komplett oder auch teilweise – oder das komplette Unternehmen können dabei an Dritte vermacht werden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Was damit erzielt werden kann, liegt auf der Hand, denn ein Käufer wird in jedem Falle strategisch handeln. Der Erwerber kann seinen Umsatz zum Erblühen oder zum Wachsen bringen. Außerdem ist es positiv für ihn, weitere Marktanteile durch einen Kauf zu erwerben.

Es kann mit dem Erwerb von Unternehmensanteilen zu einem Zusammenwirken zweier Firmen kommen. Ergänzungen zu dem eigenen Unternehmensbereich können hergestellt werden. Selbstverständlich kann auch die Produktpalette durch die Komplett- oder Teilübernahme eines Unternehmens erweitert werden. Dadurch findet sich sicherlich ein neuer Absatzmarkt und damit neue Zielgruppen.

Zu einem späteren Zeitpunkt können Unternehmensanteile beispielsweise in Form von Aktien weiterverkauft und Gewinne dadurch eingefahren werden.

Entscheidet sich ein Käufer dazu, sein Kapital in Start-Up-Unternehmen (Betriebe im Aufbau) zu investieren, wird dieser beim Trade Sale profitieren. Die Marktposition des Unternehmens oder der Unternehmensanteile ist in der Regel äußerst attraktiv. Häufig wird hierbei versucht, die Spitze des Unternehmens, also das Management, in dieser Position zu halten.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp