Spekulation

Die Spekulation gehört zur kurzfristigen Investitionsmöglichkeit eines erfahrenen Anlegers (= Spekulant) und ist im Bereich des Wertpapierwesens zu finden. Dadurch sollen möglichst hohe und schnelle Gewinne erzielt werden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Spekulationen basieren immer auf Erwartungen und Prognosen und basieren nie auf tatsächlichen Fakten, da man nie genau wissen kann, wie sich der Markt entwickeln wird. So verlässt sich ein Spekulant gerne auf Zukunftstrends in der Finanzwelt. Er lässt sich beispielsweise für seine Aktien von Finanzprofis beraten. Stehen diese Aktien relativ niedrig und haben einen Trend zum Ansteigen, wird der Spekulant ein Geschäft wittern. Diese Aktien werden gekauft, um sie dann wieder zu verkaufen, wenn die Papiere einen hohen Punkt erreicht haben.

Dabei ist jedoch auch ein erhöhtes Risiko mit in Betracht zu ziehen, denn neben der Gewinnerzielung kann man auch sehr viel Geld verlieren.

Spekulationen sind sowohl auf der Käufer- als auch auf der Verkäuferseite zu finden. Bei beiden Arten geht der Spekulant stets ein erhöhtes Risiko ein, da mit den hohen Gewinnen, die möglich sind, auch erhöhte Verluste auftreten können.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp