Profiling

Als Profiling definiert man im Wirtschaftswesen, speziell im Bereich des Marketings, das Erstellen eines Kundenprofils auf Grund vorliegender sowie statistischer Daten. Dieses Vorgehen spielt auch im Finanzwesen eine bedeutende Rolle.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

So werden beispielsweise im Kreditbereich Bankkundenprofile erstellt, die auf den persönlichen Daten sowie interne Ratings der Bank basieren. Mit Hilfe des Profiling kann ein Institut seine Kunden zum Einen in entsprechende Ratingklassen sowie Kundengruppen (z.B. Privatkunde, Geschäftskunde etc.) einteilen und zum Anderen das weitere Vorgehen mit diesem Kunden planen. Auch im Wertpapierwesen ist es von Bedeutung, dass bei jedem Kunden ein Profiling durchgeführt wird, um beispielsweise die Risikoneigung zu analysieren.

Generell kann man sagen, dass man mit Hilfe des Profiling Personen in bestimmte Gruppen einteilen und diese dadurch besser beurteilen kann. Üblicherweise basieren alle weiteren Handlungsschritte auf einem vollständigen Profiling.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp