Performanceindex

Ein Performanceindex (auch Performance-Index geschrieben) ist ein statistischer Messwert, um die Entwicklung am Aktienmarkt darzustellen und spiegelt neben dem Kursindex die Wertentwicklung eines Aktienindex‘ wieder. Hierbei handelt es sich – grob gesagt - um einen um Dividenden und Kapitalveränderungen bzw. Zinszahlungen bereinigten Index. Exogene Faktoren werden also nicht berücksichtigt.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Der Performanceindex wird um jegliche exogne Einflüsse bereinigt, die zu Kursänderungen der Aktien führen, ohne dass sich die tatsächliche Marktlage geändert hat. Zu diesen exogenen Faktoren zählen beispielsweise:

•    (Bar)Dividendenzahlungen
•    Zinszahlungen (z.B. bei Renten-Kursindizes)
•    Bezugsrechtserlöse
•    Spin-Offs
•    Bonuszahlungen
•    sonstige Nebenwerte

Der Indexwert wird korrigiert, indem die exogenen Faktoren nach der „opération blanche“ in das fiktive Portfolio reinvestiert werden, denn in der Regel verursachen diese Werte entsprechende Kursverluste, die bei einem Performanceindex aber ausgeglichen werden müssen, da er die tatsächlichen Marktverhältnisse wiederspiegeln soll. Er reflektiert die tatsächlich vom Markt ausgelösten Kursveränderungen der Aktien.

Die Deutsche Börse AG berechnet die wichtigsten Aktien- und Rentenindizes (z.B. DAX) sowohl als Kurs- als auch als Performanceindex. Während die Kursindizes einmal täglich zum Börsenschluss ermittelt werden, berechnet man die Performanceindizes fortlaufend sekündlich bzw. minütlich.

 
  • WhatsApp