Namensidentität

Unter dem Begriff „Namensidentität“ versteht man die europäische Regelung hinsichtlich der Bezeichnung von Kreditinstituten im gesamten Raum der europäischen Union (EU).

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Im Europarecht (europäisches Gemeinschaftsrecht) und gemäß aufsichtsrechtlicher Bestimmungen ist festgelegt, dass Kreditinstitute für die Ausübung ihrer Tätigkeit innerhalb der EU denselben Namen tragen dürfen wie im Sitzland des Institutes. Dabei ist es unwichtig, welche gesetzlichen Vorschriften über die Verwendung der Begriffe "Bank", "Sparkasse" oder sonstiger Bankbezeichnungen im Sitzland vorliegen.

Um keine Verwechslungen vorkommen zu lassen, sind die Aufnahmeländer dazu berechtigt, bei den Institutsbezeichnungen einen erläuternden Zusatz anzubringen.

 
  • WhatsApp