Lead Manager

Unter einem Lead Manager, auch Konsortialführer oder Global Coordinator genannt, versteht man die Person oder die Bank, die bei einem Großgeschäft ein Konsortium anführt (Konsortialgeschäft).

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Bildung eines Konsortiums wird nur bei der Durchführung von kapitalintensiven Geschäften vorgenommen. Dies hat unter Anderem auch kartellrechtliche Gründe. Solche Geschäfte können Emissionen, Großkredite oder Börsengänge sein. Konsortialgeschäfte wie Neuemissionen werden meisten von mehreren Banken abgewickelt.

Der Lead Manager, meist eine Investmentbank, stellt die anderen am Verkauf mitwirkenden Geldinstitute zusammen und hält einen engen Kontakt zu den Emittenten. Darüber hinaus leitet er die zentralen Aufgaben wie die Organisation und die Ausgestaltung der Vertragskonditionen sowie die Vertragsdokumentation. Auch die Koordination der Marktpflege und die Prospekterstellung der Emission unterliegen seinem Zuständigkeitsbereich. Er sammelt zentral sämtliche Zeichnungsinteressenten und ihre Preisvorstellungen und erfasst die Investoren nach qualitativen und quantitativen Gesichtspunkten. Nach Auswertung dieser Daten werden der Preis und die jeweiligen Zuteilungen der Wertpapiere festgelegt. Der Lead Manager nimmt die abschließende Platzierung der emittierten Aktien vor und trägt damit das Hauptrisiko der Platzierung.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp