Lead Investor

Beteiligen sich an einer Finanzierung bzw. Investition mehrere Investoren, dann hat einer von ihnen die Position des Organisators inne, der die Abstimmung der Finanzierung mit den Mitwirkenden aushandelt. In der Regel ist der Investor mit den meisten Anteilen an einer Beteiligung der Hauptinvestor oder Lead Investor.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Mitunter ist der Lead Investor nicht der höchste Kapitalzubringer, sondern übernimmt den Posten auf Grund vertraglicher Vereinbarungen mit den anderen Kreditgebern. Möglicherweise befähigen ihn besondere Kenntnisse und Erfahrungen im Joint Venture-Bereich besser für diese Aufgabe, als der stärkste Kapitaleinschießer.

Im Normalfall führt er bei den Verhandlungen die umfangreichen Due Diligence (Stärken/Schwächen-Analyse und Objektbewertung) sowie den überwiegenden Teil der Einigungsgespräche zum Vertrag durch. Der Lead Investor betreut die Kooperation von Beginn an in allen Einzelheiten und beaufsichtigt die Darlehensverwendung nach dem so genannten Hands-on-Prinzip, das heißt er kann wichtige Geschäftsentscheidungen des Darlehensnehmers mitbestimmen. Er berät bei der Verbesserung der Managementkoordinierung und aktualisiert den Wissensbestand.

Bei Lead Investoren handelt es sich meist um

- Risikokapital-Gesellschaften,
- Beteiligungsgesellschaften von Banken und Sparkassen oder um
- private Investoren, so genannte Business Angels.

Dabei wird versucht, Kapital und Know-how zu bündeln, um häufig bei jungen Unternehmen eine erfolgreiche und nachhaltige First Stage - Finanzierung zu realisieren, die zum Teil sogar einen doppelten Finanzschub darstellt.

 
  • WhatsApp