Kurs-Cash-Flow (KCF)

Das Kurs-Cash-Flow-Verhältnis (KCF oder KCV) ist eine aus der Finanzanalyse stammende liquiditätsorientierte Bewertungskennzahl für Aktien und gibt das Verhältnis des Aktienkurses zum Cash-Flow der Aktie an.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Grundformel zur Berechnung des KCF sieht somit wie folgt aus:

KCF = Kurs je Aktie ÷ Cash-Flow je Aktie

Die Kennzahl wird sowohl ergänzend als auch ersatzweise zum Kurs-Gewinn-Verhältnis einer Aktie herangezogen. Demnach gilt: Je geringer das KCF, desto günstiger ist die Aktie, d.h. man muss weniger Geld einsetzten, um größeren Gewinn zu erzielen. Zu sinnvollen Anwendung kommt das Kurs-Cash-Flow-Verhältnis besonders dann, wenn beispielsweise das KGV auf Grund eines erzielten Verlustes keine sinnvolle Aussage herleiten lässt. Zudem ist der Cash-Flow weniger bilanziell beeinflussbar als beispielsweise der Gewinn.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp