KBV

KBV ist die Abkürzung für Kurs-Buchwert-Verhältnis und bezeichnet das Verhältnis des aktuellen Aktienkurses zum Buchwert je Aktienanteil. Diese Kennzahl dient der Beurteilung einer Aktiengesellschaft in Hinblick auf die Börsenbewertung des Unternehmens.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Ist das Kurs-Buchwert-Verhältnis niedrig, so kann dies auf eine Unterbewertung der Aktiengesellschaft hindeuten. Der Zusammenhang von einem geringen Kurs-Buchwert-Verhältnis und einem moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) lässt ebenfalls eine Unterbewertung der Aktien vermuten.

Die Formel für die Ermittlung des KBV sieht hier wie folgt aus:

KBV = Kurs einer Aktie ÷ Buchwert der Aktie

Dabei gilt: Je kleiner das KBV, desto preiswerter die Aktie.

Wer langfristig vor hat, Geld in eine bestimmte Aktie zu investieren, der sollte diese Titel auch stets beobachten. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist wichtiger Bestandteil im Aktiengeschäft und darf nicht einfach nur beiläufig berücksichtigt sein. Für Anleger ist dies stets eine Möglichkeit, sein investiertes Geld im Auge zu behalten. Ziel solcher Geldanlagen ist es ja schließlich, das Geld zu vermehren und nicht zu verringern.

Wer Geld in Aktien investiert, der sollte sich mit den grundlegenden Begriffen des Börsengeschäfts auseinandersetzen und zu diesen grundlegenden Begriffen gehört auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis.

Neben dem Wert sollte man aber auch die Aktienkurse stets beobachten. Der Kurs-Buchwert und die Aktienkurse wechseln täglich und so muss man immer Ball bleiben, wenn man in Aktien investiert hat.Nur wer den Buchwert und die Aktienkurse im Auge hat, wird sich später über Dividendenausschüttungen seiner Aktien erfreuen können.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp