Kartierung

Eine Kartierung ist ein Schaubild, das insbesondere bei der technischen Analyse von Aktien zum Einsatz kommt. Vor Allem in der Chartanalyse spielt der Verlauf des Aktienkurses, der sich mit Hilfe einer Kartierung wirkungsvoll darstellen lässt, eine große Rolle.

Definition weiterlesen
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de

Die Chartanalyse versucht, ohne dominante Berücksichtigung klassischer ökonomischer Kennziffern Trends aus der sichtbaren Kursentwicklung herauszulesen. Eine Kartierung hilft dabei, alle Faktoren, die für vergangene und künftige Kurse wichtig werden können, übersichtlich darzustellen. Die einzelnen Informationen werden dabei durch ihre grafische Verknüpfung in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht und die jeweiligen Wechselbeziehungen werden deutlich.

Zu den einzelnen Aspekten, die bei der Kartierung Berücksichtigung finden, zählen beispielsweise

- Höchst- und Tiefststände aus der Vergangenheit,
- andere relevante Kursbewegungen,
- die Zahl der gehandelten Aktien in bestimmten Zeiträumen und
- noch offene Terminkontrakte.

Lässt man all diese einzelnen Informationen in die Gesamtanalyse einfließen, entsteht ein Schaubild, das bei der Bewertung der Aktie sehr hilfreich sein kann.

Insbesondere Chartanalysten entnehmen der Kartierung eine Vielzahl von Hinweisen, die das eigene Handeln bestimmen. Es herrscht unter den Anlegern die Überzeugung, dass grafisch darstellbare Entwicklungen aus der Vergangenheit Aufschluss über künftig zu erwartende Kursbewegungen geben.

 
  • WhatsApp