Haltefrist

Als Haltefristen, eher in der englischen Bezeichnung „lock-up period“ bekannt, werden allgemein die Auflagen bezeichnet, ein Gut nicht vor der jeweils vertraglich definierten Zeit zu veräußern. Haltefristen zählen somit zu den Verkaufsbeschränkungen.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Im Zusammenhang mit dem Aktienhandel an Börsen ist häufig von Haltefristen die Rede. Die Aktien-Haltefrist ist nicht unbedingt rechtlich verbindlich. So besteht keine gesetzliche Regelung, dass ein solcher Lock-up bestehen muss.

 
  • WhatsApp