Go-Go-Fonds

Mit Go-Go-Fonds bezeichnet man Investmentfonds mit hoher Wachstumsrate, d.h. hochriskante Papiere mit potentiell hohen Renditen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Solch orientierte Kapitalanlagegesellschaften verfolgen eine Geschäftspolitik mit vorwiegend bis ausschließlich hochspekulativen Objekten aller Art. Diese eindeutige Ausrichtung ist in Deutschland verboten.

Go-Go-Fonds zählen zum wachsenden Spekulationsfieber und bekommen vor Allem dann Aufwind, wenn Wirtschaftskrisen ausbleiben. Fehlende Unternehmens- und Konzernpleiten muntern zahlreiche Anleger auf, ihr Geld in hochriskante Investments zu stecken. Risikopotenziale oder Unsicherheitsfaktoren werden außer Acht gelassen und in den Vordergrund rückt das schnelle Geld durch hohe Renditen.

Wer in Go-Go-Fonds investiert, ist stets auf der Suche nach Papieren mit überdurchschnittlichen Kurs- und Gewinnchancen und schichtet sein Portfolio häufig um.

 
  • WhatsApp