Geldnutzen

Mit dem Begriff „Geldnutzen“ meint man den Stellenwert von Geld und die Vorteile, die sich für die Wirtschaftssubjekte aus dem Gebrauch dieses Mittels ergeben. Der Nutzen drückt sich dabei grundsätzlich in den 3 Funktionen des Geldes aus:

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

1. Zahlungsmittel- bzw. Tauschmittelfunktion
2. Wertaufbewahrungsmittel
3. Recheneinheit


Allein durch die erste Funktion wird der wirtschaftliche Handel unter den einzelnen Subjekten einer Volkswirtschaft enorm erleichtert. Man muss keine Güter mehr hin und her tauschen, um am Ende das gewünschte Gut in den Händen halten zu können (Tauschwirtschaft), sondern kann bei entsprechend vorhandenen Geldmitteln dieses direkt vom jeweiligen Händler erwerben.

Des Weiteren fördert Geld dadurch die Arbeitsteilung und ist auch Grundlage für das gesamte Kreditsystem.

Geld dient dazu, unerwartete Situationen und Ausgaben zu überstehen und auch Vermögen aufzubauen. Die Zahlungsfähigkeit der Haushalte und Unternehmen wird gesichert.

Vor Allem die Recheneiheitsfunktion dient hier als Faktor, um zwischen den einzelnen Angeboten am Markt vergleichen zu können. Dies ist auch Voraussetzung für die gesamte Wirtschaftsrechnung.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp