Federal Reserve System (Fed)

Beim Federal Reserve System (Fed) handelt es sich um das Zentralbanksystem der Vereeinigten Staaten von Amerika. Welches gleichzeitig als Nationale Zentralbank der USA agiert.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Das System setzt sich dabei aus den folgenden Fraktionen zusammen:

1. Board of Governors
-> 7 Mitglieder
-> werden durch den UA-Präsidenten unter Zustimmung des Senats ernannt
-> Amtszeit beträgt 14 Jahre
-> keine Wiederwahl möglich
-> Vorsitzender und Stellvertreter werden für 4 Jahre durch den US-Präsidenten unter Zustimmung des Senats ernannt

2. US-Notenbanken
-> 12 Stück mit Sitz in größeren Städten der gesamten USA:
- Boston
- Buffalo
- Philadelphia
- Cincinnati, Pittsburgh
- Baltimore, Charlotte
- Birmingham, Jacksonville, Miami, Nashville, New Orleans
- Detroit
- Little Rock, Louisville, Memphis
- Helena
- Denver, Oklahoma City, Omaha
- El Paso, Houston, San Antonio
- Los Angeles, Portland, Salt Lake City, Seattle


Geschaffen wurde das Federal Reserve System im Jahre 1913 durch den US-Kongress. Flexibilität sollte dieses Zentralbanksystem in den USA schaffen. Die Eigentümer der Regionalbanken, die dabei in dieses System mit eingebunden werden, sind die Mitgliedsbanken. Diese tragen zum Einen einen Teil des Risikos der Regionalbanken und zum Anderen erhalten sie aber auch eine jährliche Dividendenzahlung.

Die Fed übernimmt heute Aufgaben wie beispielsweise
- Überwachung des gesamten US-Bankenwesens
- Offenmarktgeschäft (die Anpassung vom Diskontsatz etc.) und
- eine Änderung der Mindestreserve,
- insbesondere auch die Geldmengenüberwachung,

inklusive dem, was täglich gedruckt und vernichtet wird. Hierbei arbeitet die Fed mit dem Amt für Prägung und Druck zusammen, dem United States Mint (Münzamt). Darüber hinaus ist es auch die Aufgabe der Fed den jährlichen Konjunkturbericht der USA, das so genannte „Beige Book“, zu veröffentlichen. Hierbei handelt es sich um eine Zusammenfassung der diesbezüglichen Kommentare der 12 regionalen Zentralbanken in den USA. Diese beziehen sich dann immer auf die aktuelle wirtschaftliche Situation in der jeweiligen Region und sind ein zentraler Indikator für die Bewertung der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes.

Die Rolle der Federal Reserve nach der Finanzkrise

Die Federal Reserve ist in den Jahren nach der Finanzkrise 2007/2008 durch eine besonders effektive Geldpolitik aufgefallen. Die FED hat den Leitzins zuerst drastisch gesenkt und später die Zinswende eingeleitet. Sie war dabei Vorbild für viele andere Notenbanken, darunter auch die Europäische Zentralbank.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp