Fazilität

Bei einer Fazilität handelt es sich um die seitens einer Bank eingeräumte Möglichkeit für einen Kunden, innerhalb von ganz bestimmten Grenzen kurzfristig Kredite aufzunehmen bzw. Kapital kurzfristig anzulegen. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und kann in etwa mit „Leichtigkeit übersetzt werden.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Bei den Grenzen handelt es sich beispiesweise um

- maximale Kredit- oder Anlagehöhen
- kurze Laufzeiten (oft nur wenige Tage)
etc.

Verwendet wird der Begriff vor Allem im Zusammenhang mit der Geldpolitik des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB). Hier spricht man ständigen Fazilitäten, die in Form von …

… Spitzenrefinanzierungsfazilitäten (kurzfristige Darlehen an Banken) und
… Einlagefazilitäten (kurzfristige Geldanlagen der Banken)

vorkommen.

 
  • WhatsApp