Deutsche Bank

Gegründet wurde die Deutsche Bank AG am 22. Januar 1870. Sie ist das größte deutsche Kreditinstitut und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Deutsche Bank AG ist international verbreitet und hat weitere Niederlassungen in London, New York und zahlreichen anderen Städten. Angeboten wird das gesamte Spektrum des Bank- und Finanzdienstleistungsgeschäftes. Deshalb zählt sie zur Branche der Universalbanken. Seit der Finanzkrise steht die Deutsche Bank immer häufiger in der Kritik und musste sich sogar mit einem Rekordverlust herumschlagen. Die Bank ist entsprechend seit der Finanzkrise deutlich geschrumpft.

Ihre heutige Unternehmensrechtsform (Aktiengesellschaft) erlangte sie 1884. Zu dieser Zeit entstand auch die Kontrolle des Vorstandes durch den Aufsichtsrat. Die ersten Filialen im Ausland wurden in Yokohama und Shanghai (1872) sowie in London (1873) eröffnet. Nach der Übernahme zwei Berliner Banken im Jahre 1876 war die Deutsche Bank AG die größte Bank im Deutschen Reich. Es folgten große Industrie-Projekte im In- und Ausland. Nachdem das Filialnetz nur langsam wuchs, entstand durch Fusionen mit Regionalbanken, vor dem ersten Weltkrieg, die größte Universalbank der Welt. Nach dem ersten Weltkrieg wuchs die Deutsche Bank weiter an. Nun waren es schon 289 Filialen weltweit. In der NS-Zeit half die Deutsche Bank bei der Enteignung jüdischer Unternehmen. Außerdem übernahm man Banken in den besetzten Ländern. Nach dem Krieg wurden die Filialen in der Ostzone enteignet. Die Filialen in der Westzone wurden dezentralisiert. Die Deutsche Bank AG unterteilte sich zu dieser Zeit in 10 Regionalbanken, welche 1952 auf nur noch 3 Nachfolgebanken aufgeteilt wurden. 1957 fusionierten diese wieder und es entstand die heutige Deutsche Bank AG. In den 80er Jahren expandierte die sie wieder in alle Welt. Märkte in China, Russland und Indien verzeichnen starkes Wachstum. 1990 wurde das Filialnetz der Staatsbank der DDR übernommen. Seit 2001 wird die Aktie der Deutsche Bank AG an der New Yorker Börse gehandelt. Die Deutsche Bank hat im Jahr 2015 die Postbank übernommen, will diese aber (Stand April 2016) bereits wieder verkaufen.

Im Privatkundengeschäft bietet die Deutsche Bank unter anderem die folgenden Produkte an:

  • Konten und Kreditkarten
  • Anlage und Aktienhandel
  • Altersvorsorge und Sparmodelle
  • Finanzierungen und Kredite
 
  • GooglePlus
  • WhatsApp