Call Money

Die Wendung „Call Money“ ist neben dem Ausdruck „Overnight Money“ die englische Bezeichnung für Tagesgeld bei Kreditinstituten (auch als Übernachgeld bezeichnet).

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Tagesgeld gehört zu den möglichen Kapitalanlagen am Geldmarkt, d.h. an dem Markt für kurzfristige Geldaufnahmen und Geldanlagen. Legt ein Investor bei einer Bank oder ein Kreditinstitut bei der Zentralbank Call Money an, so ist dieses am Tag nach dem Abschluss zuzüglich der Zinsen zurückzuzahlen, d.h. diese Anlage ist üblicherweise nur über Nacht angelegt.

Für die Zinsberechnung gilt der Referenzzinssatz EONIA (Euro Overnight Index Average). Sollte man Call Money über ein Wochenende oder über Feiertage anlegen, so gilt der vorher vereinbarte Zinssatz auch für diesen Zeitraum.

Der Begriff „Call Money“ bzw. „Tagesgeld“ wird fälschlicher Weise auch für Kapitalanlagen verwendet, die über mehrere Tage bei einer Bank angelegt werden, zugleich aber täglich kündbar sind. Allerdings handelt es sich hier um „tägliche Gelder“, da Tagesgeld vorrangig Übernachtgeld darstellt und eher im Bereich des Geldhandels der Banken untereinander (weniger im Privatkundengeschäft) vorkommt.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp