Beschulungsgeld

Das Beschulungsgeld galt früher als eine staatliche Zuwendung in Bargeld an bestimmte Schulen, um auch finanzschwachen Gemeinden die Möglichkeit einzuräumen, ihre Lehrkräfte zu bezahlen.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Gezahlt wurde das Geld in Form einer Überweisung an die Unterhaltsträger der weiterbildenden öffentlichen Schulen und wurden schließlich über die Landesschulkassen an die einzelnen Schulträger verteilt.

 
  • WhatsApp