Basisgirokonto

Ein sogenanntes Basisgirokonto muss von jeder Bank in Deutschland und der Europäischen Union angeboten werden. Ein solches Basisgirokonto ermöglicht alle gängigen Banktransaktionen und kann von jedermann eröffnet werden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Durch eine EU-Verordnung wurden im Jahr 2016 alle Banken in Deutschland verpflichtet, ein sogenanntes Basisgirokonto anzubieten. Dieser Kontotyp soll es jedermann ermöglich, ein Girokonto zu eröffnen. Banken dürfen Kunden nicht ablehnen, sofern nicht ein triftiger Grund (Konto bei einer anderen Bank, Zahlungsverzug bei einer früheren Vertragsbeziehung) vorliegt. Das Basisgirokonto sollen so beispielsweise auch Obdachlose oder Asylbewerber eröffnen können.

Ausgestaltung des Basisgirokontos

Ein Basisgirokonto kann zwar jedermann eröffnen, kostenlos ist es deshalb aber nicht. Nahezu alle Anbieter verlangen eine Kontoführungsgebühr. Teilweise fällt darüber hinaus auch noch eine Gebühr für weitere Bankdienstleistungen an. Ein Basisgirokonto ermöglich dafür immer grundsätzlich Bankdienstleistungen wie Ein- und Auszahlungen, Überweisungen und Lastschriften. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern sind relativ gering.

Beispielhafte Anbieter eines Basisgirokontos:

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp