Baisse

Der Begriff „Baisse“ stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Rückgang“ oder „Sturz“. Es ist ein Begriff aus dem Wertpapierbereich und bezieht sich auf die Kursentwicklung der einzelnen Titel.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Der Markt dafür wird auch Bärenmarkt (engl.: Bear-Market) bezeichnet. Er ist durch einen starken, meist lang anhaltenden (d. h. über einen längeren Zeitraum hinweg) Kursrückgang der Papiere gekennzeichnet. Bärenmarkt wird er deshalb genannt, weil das Absinken der Bärentatze das Symbol für das Fallen der Kurse darstellen soll. Eine starke Baisse ist gleichbedeutend mit einem Crash an der Börse. In einer Bärenphase sinkt das Vertrauen der Anleger und es wird mit weiteren Verlusten gerechnet. Es gibt aber auch Investoren, die auf einen Kursabfall spekulieren, um die Aktie dann billig zu erwerben. Sie hoffen also auf fallende Kurse, d. h. auf einen „Bären“, und dann wieder auf steigende Kurse, d. h. auf einen „Bullen“.

Ein Bullenmarkt ist das Gegenteil einer Baisse-Phase und wird mit Hausse bzw. Hausse-Phase bezeichnet. Um den Wendepunkt zwischen einer Baisse und einer Hausse möglichst genau zu ermitteln, bedient man sich einer Chartanalyse, um die Tendenzen am Markt vorherzusagen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp